100 Kilo Herz, Weit weg von zu Hause Coverartwork

100 Kilo Herz – Weit weg von zu Hause – Review

“Weit weg von zu Hause”, das Debüt der Leipziger Punkband 100 KILO HERZ, wirft bei mir die Frage auf, warum es eigentlich so lange gedauert hat, bis sich Bands von FEINE SAHNE FISCHFILET inspirieren lassen? “Ich will einer von den Guten sein!” heißt es im packenden Opener und genau darum geht es im Prinzip. Angetrieben von simplen Riffs, vereinzelten Ska-Momenten und mächtig Gebläse, gehen 100 KILO HERZ durchweg nach vorne und zaubern auf den ersten Schlag ein Album, das ganz laut nach Pogokuscheln und Dosenbier schreit. Nicht nur der Sänger macht hier dicke Backen. Möge der Festivalsommer beginnen!

Gute Jungs mit dem Herz auf der Zunge

Auch wenn man nicht in einer Großstadt wohnt, klingen die Texte von “Kleinstadtdisco” und “Pass auf dich auf” schon fast übertrieben. Für Leute, die sich auf dem Dorf oder in der Kleinstadt gerade machen, ist es aber leider Realität. Es ist ratsam, nicht alleine in gewisse Ecken zu gehen und die Furcht davor, diesen Ort nie verlassen zu können, ist allgegenwärtig. Es geht darum, diesen Personen Alternativen zu bieten, bevor die braunen Spacken mit ihren dummen Parolen wie die Rattenfänger über die Dörfern ziehen. 100 KILO HERZ finden deutliche, aber einfache Worte für die üblen Zustände.

Es geht um Konsum, Relationen, Spießertum, Angst vor Fremdem, Perspektivlosigkeit und Zusammenhalt. Sie beschreiben die Dinge so unkompliziert, dass sie wirklich jeder, der dazu bereit ist, verstehen kann. Allerdings hält die Band auch durchweg ein gewisses sprachliches Niveau. Auch wenn der Sänger nicht wirklich jeden Ton genau auf den Punkt trifft, so ist sein charmanter, kratziger Gesang doch sehr angenehm. Das und die hervorragende Leistung der Bläser, machen “Weit weg von zu Hause” zu einem Album, bei dem man aufhorchen sollte.

Wir tanzen selbst unsere Füße kaputt

Alle elf Songs auf “Weit weg von zu Hause” sind energiegeladen, die Power von 100 KILO HERZ steckt massiv an. Die Mannschaft ist eingespielt, der Sound sehr ausgewogen. Niemand drängt sich unnötig nach vorne, alles scheint gleichberechtigt. Zu hören ist eine echte, gemeinschaftliche Leistung von Claas, Clemens, Falk, Flecki, Marco, Rodi, Stefan. “Die Guten”, “Rücksitz”, “Träume” und “Pogo und Polka” sind wahre Gassenhauer, sehr hymnisch und die Refrains quasi dazu bestimmt, laut und im Kollektiv gegrölt zu werden. Es kann nicht genug Bands wie 100 KILO HERZ geben.

Es sind die kleinen Dinge, die die Welt verändern und der berühmte Flügelschlag eines Schmetterlings, kann die Welt verändern. Hand auf’s Herz – wer bitte will keiner von den Guten sein?

Für Leute, die …
Gemeinschaft schätzen.

Tracklist “Weit weg von zu Hause” von 100 KILO HERZ
Die Guten
Kleinstadtdisco
Dreck und Glitzer
Pass auf dich auf
Rücksitz
Pogo und Polka
Niemals weg
Großstadtdisco
Träume
30 Gramm
Happy Hour

Dauer: 31:12
Label: Bakraufarfita Records
VÖ: 30.04.2019

100 KILO HERZ bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.