Lest die Review zu "Alpha Games" von BLOC PARTY bei krachfink.de

Bloc Party – Alpha Games – Review

Die britische Indie-Band BLOC PARTY meldet sich mit ihrem (erst?!) sechsten Album “Alpha Games” zurück. Der starke Albumtitel wird in den Songs eingelöst, die Band vereint all ihre Stärken wie nie zuvor. Gereift sind sie, das spürt man deutlich, denn es geht weniger hektisch zu. Was nicht bedeutet, dass es keine sich verzweigende Melodien gibt oder Sänger und Gitarrist Kele Okereke irgendwie der Antrieb fehlen würde.

Ganz im Gegenteil, denn der Opener “Day Drinker” zackt sich aus der Anlage, als ob die Nullerjahre gerade begonnen hätten (“Of Things Yet to Come”). Die Produktion unterstützt die vielen unterschiedlichen Szenen, wenn einzelne Instrumente im Vordergrund stehen oder BLOC PARTY mitten in den Songs auseinander schwirren, nur um dann neu aufzustapeln.

BLOC PARTY 2022, Credits Wunmi Onibudo

Keine Partyreste, nur das Beste

BLOC PARTY legen sich auf “Alpha Games” mit allen an, plädieren an alle, die Augen offenzuhalten und mitzuwachsen. Ob sie jetzt dazu stampfende und tanzbare Rhythmen nutzen (“Traps”, “By Any Means Necessary”) oder den sanften und gitarrenbetonten Weg wählen, es funktioniert! Und in meinen Ohren so gut wie lange nicht mehr, selbst wenn man nicht behaupten kann, dass BLOC PARTY irgendwann mal abgeschmiert wären. Wahrscheinlich waren sie ihrer Zeit sogar immer etwas voraus, denn die Botschaften, die BLOC PARTY an Bord haben, sind für sie nicht neu. Aber die Gesellschaft scheint nur bereit dafür zu sein, hinzusehen und Songs wie “Sex Magik” oder “Girls Are Fighting” endlich wirklich verstehen zu wollen.

“Die Jungs kommen nicht damit klar…”

Und man merkt, dass die Band Wert auf Details gelegt hat und hier nichts einfach roh durchgewunken wurde. Es gelingt BLOC PARTY auch wieder die Balance zu halten, denn alles von “Alpha Games” kann man auf großen Festivalbühnen zocken und aufgrund von schneller Zündung verstehen. Aber eben genauso können BLOC PARTY damit die kleinen Bühnen entern und alle an die Clubwand drücken. Das spiegelt sich auch in den Songlängen wider, Snacks von zwei Minuten stehen dem abschließenden “In Peace Offering” mit fast fünf Minuten gegenüber.

Ihrer Zeit immer einen Schritt voraus gewesen

Kele Okereke ist einfach ein beeindruckender Sänger, gar nicht mal im Hinblick auf seine Stimmfarbe, sondern eher mit seinem ungewöhnlichen Ausdruck. Genauso hakelig wie der Beat, ist auch sein Takt, er springt mühelos von melodischen Parts in eine Art Sprechgesang, schert kurz aus und landet treffsicher wieder in seinem angebrochenen Melodiebogen. Maximal gut klingt das dann in “Rough Justice”, wenn die Instrumente mit diesem Variantenreichtum mithalten können.

In diesem Lied führen uns BLOC PARTY eigentlich einmal gefühlt durch ihre komplette Diskografie, all das sind ihre Stärken, einmal ausgestellt in einem Song: Atmosphäre, breites Riffing, federkitzelige Opulenz und ein starker Text. Mit “Alpha Games” machen BLOC PARTY klar, dass viele erst jetzt da sind, wo sie schon vor Jahren waren.

Dauer: 39:28
Label: BMG
VÖ: 28.04.2022

Tracklist “Alpha Games” von BLOC PARTY
Day Drinker
Traps
You Should Know the Truth
Callum Is a Snake
Rough Justice
The Girls Are Fighting
Of Things Yet to Come
Sex Magik
By Any Means Necessary
In Situ
If We Get Caught
The Peace Offering

Alben, die Dir gefallen können:
ROLLING BLACKOUT COASTAL FEVER – Endless Rooms
PABST – Crushed By The Weight Of The World
SAM VANCE-LAW – Goodbye
SOCIAL UNION – Fall Into Me (EP)
Gemischte Tüte mit PABST
WALLIS BIRD – Hands
PABST veröffentlichen neuen Song “Locker Room”
ORCHARDS – Lovecore
VIAGRA BOYS neuer Song und Tourdaten 2022 in Deutschland
TURBOSTAAT mit neuer Single auf Tour
Podcast Folge 61 mit MIA MORGAN über das Album “Fleisch”
SLOW JAMS veröffentlichen Song “In Riddles”
SAM VANCE-LAW veröffentlicht Doppelvideo zu “Get Out/Been Drinking” vom kommenden Album
LOSING SLEEP veröffentlichen Video zum Song “Twisting”
ROLLING BLACKOUTS COASTAL FEVER veröffentlichen “The Way It Shatters”
Interview with Lucy from Orchards about the EP “Trust Issues”
Podcast Folge 44 mit SUMMER AND THE GIANTESS zu “s/t”
ORCHARDS – Trust Issues (EP)
IDLES – Crawler
Interview mit Lucy von ORCHARDS über die EP “Trust Issues”
TRILLE kündigt Album “Kapuze” für 2022 an
NERVUS – Tough Crowd
SUMMER & THE GIANTESS – s/t
AMYL AND THE SNIFFERS – Comfort To Me
PABST – Chlorine
ACHT EIMER HÜHNERHERZEN – album
Videopremiere: Zirkel veröffentlichen den Song “Bolero”
LINGUA NADA – Djinn
BSÍ – Sometimes Depressed… But Always Antifacist
WOLF MOUNTAINS – Urban Dangerous
MOURN – Sopresa Familia
LE BUTCHERETTES – Don’t Bleed
MILK TEETH – s/t
MOURN – Self Worth
BSÍ veröffentlichen Video zu “Vesturbæjar Beach”
WILDER. – Bad Bad Luck (EP)
Interview mit ISOSCOPES zum Album “Ten Pieces”
The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die veröffentlichen “Queen Sophie For President”

BLOC PARTY bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.