Lest den Konzertbericht zu CASPER in Mannheim in der Alten Feuerwache 2022

Casper und Edwin Rosen live in der Alten Feuerwache Mannheim, 09.05.2022 – Konzertbericht

Mit einem weiteren Nummer-1-Album “Alles war sch├Ân und nichts tat weh” im Gep├Ąck, konnte CASPER nun endlich sein schon weit im Voraus ausverkauftes Konzerte in der Alten Feuerwache in Mannheim spielen. krachfink.de war f├╝r euch mit dabei und durfte erleben, wie es sich anf├╝hlt, nach langer Zeit in einem prall gef├╝llten Raum zu stehen, um gemeinsam zu feiern.

Vor der Alten Feuerwache in Mannheim bildet sich nat├╝rlich die Warteschlange des Todes, die aber vom Personal am Eingang z├╝gig abgearbeitet wird. Aus Gespr├Ąchen wird klar, dass viele extra f├╝r dieses Konzert von weiter weg angereist sind. Es herrscht absolut keine Hektik bei den Anwesenden, aber es ist deutlich zu sp├╝ren, dass das heute etwas Besonderes wird, auf das wir alle lange gewartet haben. Mindestens 50 % tragen schon Merchandise von CASPER, das Shirt zum Album “Lang lebe der Tod” scheint besonders beliebt zu sein. Einige r├╝sten am Merchandisestand auf oder nach, hier bildet sich schnelle eine lange, aber friedliche, Warteschlange. CASPER hat ├╝brigens faire Preise f├╝r sein Zeug, selbst wenn er mit seinem Status mehr verlangen k├Ânnte.

Alle haben Bock. Richtig Bock!

Das Publikum ist zauberhaft zum Stuttgarter EDWIN ROSEN, der den Abend vor vollem Haus er├Âffnen darf. Was wahrscheinlich daran liegt, dass er und seine Musik es auch sind. Es scheint Liebe auf den ersten Blick zu sein. Obwohl er alleine mit seiner Gitarre auf der B├╝hne steht, gelingt es ihm sofort, ein Band zwischen sich und den Leuten zu kn├╝pfen. Seine Songs “Vertigo”, “mitleerenh├Ąnden” und “Verschwende deine Zeit” kommen aus dem Stand gut an.

Man h├Ârt ihm aufmerksam zu, es wird getanzt, euphorisch applaudiert und bei seinen beiden Coverversionen “Gib mir nur ein Wort” von WIR SIND HELDEN und “Marmelade und Himbeereis” von GRAUZONE wird lautstark mitgesungen. EDWIN ROSEN muss sogar, so charmant wie m├Âglich, einen Chor stoppen, den die Menge selbstst├Ąndig organisiert anstimmt. Man merkt: Alle haben Bock. Richtig Bock.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.