Christmas-Hot-Nights-In-Saint-Vandal

Christmas – Hot Nights in Saint Vandal – Review

Die Punkrocker CHRISTMAS aus St. Wendel überzeugen mit ihren neuen, vierten Album “Hot Nights In Saint Vandal” auf ganzer Linie. Eine schnörkellose Gerade mit voller Wucht, ohne unnötige Schlenker und mit dem nötigen Druck und Dreck. Man muss schon aufpassen, diese Punktlandung nicht versehentlich zu zerreden.

CHRISTMAS 2020

Voll auf den Punk(t) gebracht.

CHRISTMAS pendeln schön zwischen Punk, Hardcore und Rock’n’Roll und alle Songs auf “Hot Nights In Saint Vandal” – 100 % auf das Wortspielkonto! – sind hymnisch und zünden äußerst schnell. Es wird nicht gedümpelt, ein Knalleffekt muss als Aufbau herhalten und CHRISTMAS verschwenden keine Spielzeit an unnötigen Nippes. Was allerdings nicht bedeutet, dass CHRISTMAS sich keine grandiosen Soli gönnen würden. Max Motherfucker blökt jeden Satz so energetisch, dass man ihm umgehend zustimmen möchte. Jedes einzelne Chormoment sitzt und schon nach weniger als einem Durchlauf, wissen die Hörer sofort wann ihr Einsatz ist. Dabei kommt man sich allerdings keine Sekunde wie der Publikumsaffe, sondern eher wie Teil einer guten Party vor.

Mittendrin statt nur dabei

Alles auf “Hot Nights In Saint Vandal” klingt nach Livekonzert, riecht nach preiswertem Bier und stinkt auch bisschen nach miefigem Club. Eine Band, die so oft live spielt, kann wahrscheinlich auch gar nicht mehr anders klingen. Dass das auch genau so auf dem Album gelandet ist, hat man Michael Wern vom Tonstudio 45 und Andi “Dog” Young zu verdanken. Genauso muss Punk klingen, der generationenübergreifend funktionieren möchte.

Dauer: 21: 02
Label: Kidnap Records
VÖ: 28.02.2020

Tracklist “Hot Night In Saint Vandal”
Turn Me Lewd
Hey Mate
Hot Nights In Saint Vandal
Push Fast
Waterloo
Getting Away
Elvis Is Dead
Fuck It Up
Born To Booze
Go Hard Or Go Home
Candy Me

Alben, die Dir gefallen könnten:
LION’S LAW – The Pain, The Blood And The Sword
KVELERTAK – Splid
THE GOOD THE BAD AND THE ZUGLY – Algorithm & Blues
Interview mit Eirik von THE GOOD THE BAD AND THE ZUGLY zu “Algorithm & Blues”
Gemischte Tüte mit AKNE KID JOE
Gemischte Tüte mit CLOWNS
CLOWNS – Nature / Nuture
TWIN PIGS – Chaos, Baby
Der Quarantänekalender: Tipps und Tricks gegen Lagerkoller, Folge 23 mit CHRISTMAS
CHRISTMAS / BRONCO Split

CHRISTMAS bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.