Folge 13 Heaven Shall Burn

Der Quarantänekalender: Tipps und Tricks gegen Lagerkoller – Folge 13 mit Heaven Shall Burn

Grundsätzlich ist die Zeit für alle Bands und Musikfans bitter. Kein Proben, keine Konzerte und die Festivalsaison wurde auch abgesagt. Die Metalcoreband HEAVEN SHALL BURN hat mit ihrem aktuellen Doppelalbum “Of Truth And Sacrifice” die Spitze der Charts erreicht, da wäre Feiern mit den Fans schon angesagt gewesen. Aber aufgehoben ist natürlich nicht aufgehoben, dass weiß auch Drummer Chris Bass und er hat uns verraten, wie und mit was er sich aktuell beschäftigt.

Schlimmste Entbehrung, was fällt Dir an der aktuellen Situation am schwersten?

Da bleibt nur zu sagen, dass der Wegfall der Musik gerade am schlimmsten ist. Wir haben ein neues Album, welches die Leute zu mögen scheinen und wir können nicht live spielen und nicht mal proben. Nach 30 Jahren Schlagzeug spielen fehlt mir da schon was.

Was hast Du in den letzten Wochen neu gelernt, also rein handwerklich, über Dich oder über andere?

Über mich: Gartenarbeit macht mir wirklich keinen Spaß. Über andere: Viele erkennen die Vorteile von Video-Konferenzen.

Schönste hilfsbereite Aktion, die Dir selbst passiert ist oder die Du beobachtet hast?

Da möchte ich niemanden hervorheben, da es gerade so viele gute Aktionen gibt, die Aufmerksamkeit bekommen sollten. Angefangen von Unternehmen, die ihre Produktion auf benötigte Produkte umstellen, Lehrkräfte, die ihre Lernenden motivieren, Nachbarschaftshilfe und vieles mehr.

Kreative Köpfe laufen auf Hochtouren, so viele Menschen haben starke, tolle Idee, die uns die Situation erleichtern. Welche ist Dir besonders aufgefallen?

Die “Global Forseight Summit” war wirklich interessant. Am #wirsindvirus-Hackathon ( Infos dazu findet ihr HIER) der Bundesregierung hatte ich auch teilgenommen. Fand es aber recht sperrig in der Gruppenkommunikation. Die Grundidee war aber interessant.

Deine Filmtipps für die Zeit während der Pandemie?

Wenn man Stephen King mag, dann das Original und das Re-make von “Friedhof der Kuscheltiere”, “Carrie”, “Cujo” und “Es” schauen.

Ansonsten werde ich selbst endlich mal “The Game Changers”und die mir fehlenden Staffeln von “American Horror Story” schauen.

Stell Dir vor, Joe Exotic wäre 2016 tatsächlich Präsident geworden, was hätte sich in den USA in den letzten vier Jahren wohl geändert?

Über so eine nutzlose Person möchte ich mir keine Gedanken machen und diese mediale Omnipräsenz dieser zeigt, wie wenig Menschen solche Hypes hinterfragen.

Corona ist aktuell das allseits beherrschende Thema. Welcher Aspekt der Krise sollte Deiner Meinung nach stärker beleuchtet werden?

Innenpolitisch: Das Bildungsthema ist zwar präsent wird aber meiner Meinung nicht effektiv von der Regierung mit Lösungsansätzen angegangen. Gerade auch was verpflichtende Angebote von Lehrkräften angeht. Diejenigen, die sich dumm stellen, werden häufig auch hier von ihren eigentlichen Verpflichtungen frei gesprochen.

Außenpolitisch: Da gibt es verschiedene Punkte. Als erstes möchte ich die Flüchtlingspolitik nennen, die menschenverachtend umgesetzt wird. Es gibt natürlich viele aktuelle Probleme, aber wenn uns die Menschlichkeit noch mehr abhandenkommt, dann brauchen wir auch sonst nichts mehr.

Podcasts werden mit erhöhter Frequenz gesendet. Stars und Sternchen ballen auf allen Social-Media-Kanälen und täglich gehen mehrere Livestreams gleichzeitig ins Rennen, sodass man sich kaum entscheiden kann. Was davon kannst Du empfehlen, was gibt Dir emotionalen Halt?

“Stars und Sternchen” finde ich da genauso, wie auf YouTube. Eher scheinen auch hier viel zu viele Leute Zeit zu haben und eine Plattform zu beanspruchen, die mal nützlicher gedacht gewesen ist. Das soll nicht per se gegen Podcasts sprechen, aber auch hier bin ich eher für die edukative Varianten unterschiedlicher Niveaus und Themen. Also, von “Life-Hacks” hin zu technologischen und philosophischen Themen.

Dein Musiktipp für bzw. eher gegen die Krise?

BOHREN UND DER CLUB OF GORE mit “Patchouli Blue”. Aktuell hat man die Ruhe und Zeit sowas mal zu genießen.

Dein Buchtipp, um sich die Zeit zu vertreiben?

Definitiv die autobiographische Reihe von Thomas Bernhard: Die Ursache / Der Keller / Der Atem / Die Kälte / Ein Kind.

Tim Mälzer kann nach Hause gehen, Dein Rezepttipp?

Vegane Bockwurst im Brötchen mit Senf. Bei Bedarf mit Kartoffelsalat an der Seite. Es gibt also Gründe, weshalb ich keine Koch-Sendung mache.

Wie schützt Du Dich, grundsätzlich, wenn Du aktuell das Haus verlassen musst?

Desinfektionsmittel, ein Mundschutz und genügend Abstand müssen reichen, um andere nicht anzustecken oder nicht angeteckt zu werden. Aktuell ist ja die Information, dass ca. 70% den Virus im Laufe der Zeit bekommen, nur das Immunsystem besser oder schlechter damit umgeht.

Pflegepersonal, ErzieherInnen, Ärzte, Postangestellte, Supermarktangestellte… es gibt so viele Menschen, die keine Pause oder Homeoffice als Option haben und aktuell unter Hochdruck und teilweise schlechten Bedingungen arbeiten müssen. Wer ist Deine Heldin oder Dein Held in Deinem Umfeld und warum?

Das sind auf jeden Fall alle von Dir genannten, aber hinzunehmen würde ich noch die MitarbeiterInnen der Stadtreinigungen, Post, FernfahrerInnen, und all diejenigen, die das “normale” öffentliche Leben aufrecht erhalten.

Was wird die Gesellschaft wohl aus der Pandemie lernen?

Im Kleinen kann ich mir vorstellen, das es zu ein wenig mehr Rücksicht untereinander und einer höheren Achtung der Pflegeberufe führen kann. Wie so häufig, wird allerdings kurzfristig Erlerntes auch wieder schnell vergessen werden, wenn der Wohlstand wieder hergestellt sein wird. Da man noch nicht genau absehen kann, wie die nächsten Wochen und Monate aussehen. würde ich die Antwort auch noch recht offen lassen.

Die Musikszene ist selbstverständlich auch stark betroffen und es wird sich erst in vielen Monaten zeigen, welche Ausmaße die Krise wirklich haben wird. Welche Aktion findest Du unterstützenswert, sodass Du hier darauf hinweisen möchtest?

Es kämpfen in Berlin gerade so viele kleine Clubs um das Überleben, da braucht jeder Club/jeder Veranstalter jede mögliche Unterstützung.

Gibt es Menschen in Deinem Umfeld, mit denen Du jetzt zum ersten Mal sprichst oder die Du plötzlich in einem anderen Licht siehst?

Ich biete in meiner Nachbarschaft nun Schlagzeugunterricht und Robotik/Coding-Kurse an, da treffe ich auf einmal Leute, von denen ich gar nicht wusste, dass die hier wohnen.

Artikel über HEAVEN SHALL BURN:
HEAVEN SHALL BURN – Of Truth And Sacrifice
HEAVEN SHALL BURN – Mein grünes Herz in dunklen Zeiten – Review

HEAVEN SHALL BURN bei Facebook

Alle weiteren Beiträge zum Quarantänekalender von krachfink.de findet ihr hier!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.