Desolat Bandfoto 2019

Desolat – Videopremiere zum Song “Takotsubo”

Ja, ist denn heute schon… nein, aber DESOLAT gönnen euch trotzdem schon eine kleine Überraschung. krachfink.de freut sich, euch das neue Video zum Song “Takotsubo” von der aktuellen EP “Onmyōdō” präsentieren zu dürfen.

Gedreht, geschnitten und bearbeitet wurde das Video von PLONK, einem Freund der Band, der auch schon das Video zum Song “Illusionen” für DESOLAT gemacht hat. Für “Taktsubo” nutzte er nun ein Hi8-Videoeffektgerät, ein VHS-Videoeffektgerät, einen VHS-Titlemaker, sowie diverse Kameras. Gitarrist und Sänger Markus von DESOLAT freut sich darüber: “In Zeiten, in denen alle nur VHS-ähnliche Effekte nutzen, um ihren visuellen Darstellungen einen Lo-fi-Touch zu verleihen, sind wir froh, dass PLONK nur mit echten analogen Geräten arbeitet und uns so wirklich in die frühen Neunzigerjahre zurückversetzt.” Das Videomaterial wurde von Rabea Arndt, während einer kleinen Japantour im April 2019, gedreht.

Desolat 2019, Foto von Roland Lavelle

Vom Pech verfolgt, zum Song inspiriert

Der Song “Taktsubo” entstand bereits im September 2017 in Tokyo, wurde aber letztlich erst im September 2018 aufgenommen. Markus hatte damals am Asakusa Schrein in Tokyo eine Pechsträhne gelost, die tatsächlich unverzüglich ihren Anfang nahm. Nach Rückkehr aus Japan im Jahr 2017 zerbrach seine damalige, langjährige Beziehung und viele weitere Schicksalsschläge folgten. Der Song “Takotsubo” beschäftigt sich allerdings mit der Trennung. Das sogenannte Takotsubo-Syndrom, welches umgangssprachlich auch “Broken-Heart-Syndrom” genannt wird, beschreibt einen Herzinfarktähnlichen Zustand, der durch starken emotionalen Stress verursacht wird. Das Takotsubo-Syndrom wurde erstmals 1990 von japanischen Wissenschaftlern beschrieben. Im Herzecho der Betroffenen zeigt sich ein charakteristisches Bild mit einer teilweise ballonartigen Aufweitung der linken Herzkammer, ähnlich der japanischen Tintenfischfalle “Takotsubo”, nach der das Krankheitsbild heute benannt ist. Dieses Krankheitsbild war einfach die perfekte Metapher für das, was Markus widerfahren war.

Alben, die Dir gefallen könnten:
PABST – Chlorine
THE CHATS – Get This In Ya (EP)
NERVUS – Tough Crowd
INSELN – Nichts
SCHARPING – Powerplay
BILLY NOMATES – s/t
BILITIS – Abstract Ground
SHATTEN – s/t
DESOLAT veröffentlichen Video zum Song “Neostalgie”

DESOLAT bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.