Lest die Review zu "Distant Shouts" von DONKEY KID bei krachfink.de

Donkey Kid – Distant Shouts (EP) – Review

Auch nach mehreren Durchläufen von “Distant Shouts”, der ersten EP des Musikers DONKEY KID aus Berlin, kann man nicht glauben, dass diese tatsächlich weniger als zwanzig Minuten dauert. Das liegt daran, dass der zeitlose Sound einen sofort gefangen nimmt. Oder daran, dass uns die dichte, verspielte Produktion mit ihrem Detailreichtum einwickelt und auf magische Art und Weise die Zeit verlängert. Und mit Sicherheit auch zurecht daran, dass man etwas gerührt ist, dass ein gerade mal zwanzig Jahre alter Musiker schon zu so etwas fähig ist.

Selbstverständlich hört man heraus, dass der Bedroom-Producer DONKEY KID von diesem und jenem beeinflusst ist, seine Neukonstruktion aus diesen Versatzstücken ist allerdings beeindruckend. Dabei bedient er eine Ära oder eher gleich mehrere Ären, die wahrscheinlich noch nicht mal seine Eltern aktiv mitbekommen haben. Darüber hinaus gibt er natürlich noch eine Menge eigenes dazu. Indie Rock, New Romantics, Psychedelic und Achtzierjahre-Post-Punk kumulieren zu einer ganz speziellen Mixtur.

Lest die Review zur EP "Distant Shouts" von DONKEY KID bei krachfink.de
DONKEY KID 2022, Credits Zeitfang

Moll im Detail

Was einen sofort gefangen nimmt, ist die Stimmfarbe von DONKEY KID. Abgesehen davon, dass er wunderschön singen kann, ist es diese bezirzende Melancholie in seiner Stimme und gleichzeitig auch der Mut, sich so jung schon so versiert und selbstbewusst zu präsentieren. Der eröffnende Titelsong und der heimliche Hit “Necklace” liebäugeln mit den düsteren Mollmomenten der Achtziger, bestechen aber beide durch angenehm aufdringliche Tanzbarkeit.

Achtung, dieser Esel büxt uns bald aus

Alleine hier alle Details aufzublättern, würde den Rahmen der Review sprengen. Oder auch für den mystischen Post-Punk-Song “Girl Outside”, wobei auch hier umgehend alle Genregrenzen gesprengt werden. Gebrochen wird diese musikalische Ernsthaftigkeit durch neckische Textzeilen, für die man nur genau hinhören muss. Selbst wenn Berlin kein Kaff ist, dann klingt alles auf “Distant Shouts” doch nach deutlich mehr (“Sugar Daughters”).

Eher wie eine der zahlreichen, versteckten B-Nummern auf den Platten der Post-Punk oder Dark-Wave-Alben der ganz Großen, die Kennerinnen und Kenner zuerst finden. DONKEY KID könnte der nächste musikalische Exportschlager aus Deutschland werden.

Dauer: 19:16
Label: Euphorie
VÖ: 20.05.2022

Tracklist “Distant Shouts” von DONKEY KID
Distant Shouts
Girl Outside
Necklace
Digging Holes
Sugar Daughters

Alben, die Dir gefallen könnten:
Interview mit DONKEY KID zu seiner EP “Distant Shouts”
MARIUS – Alles Neu (EP)
Podcast Folge 68 mit Fabian von DRENS über “Holy Demon”
SPICE – Viv
DRENS – Holy Demon
ROLLING BLACKOUT COASTAL FEVER – Endless Rooms
BLOC PARTY – Alpha Games
MASTERGRIEF – Fey
CADAVRE DE SCHNAPS – Unlearning By Doin
PABST veröffentlichen “Mercy Stroke” vom kommenden Album
DRANGSAL – Doch
BELMONT – Aftermath
MIA MORGAN veröffentlicht neuen Song “Segen”
PUP veröffentlichen “Robot Writes A Love Song”
Dÿse veröffentlichen Video zu “Höllenjunge”
WOLF MOUNTAINS – Urban Dangerous
IM TAXI – Weil wir es auch nicht besser wissen
BLOND – Martini Sprite
Various Artists – The Problem of Leisure: A Celebration of Andy Gill and Gang of Four
ODD COUPLE – Universum Duo
OKTA LOGUE – Runway Markings
SCHARPING – Powerplay (EP)
TWO YEAR VACATIONS – Slacker Island
PETRA UND DER WOLF – Surface!
GUMMO – Pessimist Forever
Interview mit Sebi von RONG KONG KOMA zu “Lebe Dein Traum”
VON WEGEN LISBETH – Live in der Columbiahalle
PABST – Deuce Ex Machina
DRENS – Pet Peeves
Interview mit PABST zum Album “Deuce Ex Machina”
TEQUILA AND THE SUNRISE GANG – Home
DIE CIGARETTEN – Crashkid (EP)
LOBSTERBOMB veröffentlichen Video zum Song “Sense”
SORRY3000 – Warum Overthinking dich zerstört
Interview mit THE SCREENSHOTS zu “2 Millionen Euro mit einer einfachen Idee”
KALA BRISELLA – Lost In Labour
SENOR KAROSHI – Krise (EP)
DAGOBERT – Jäger
Podcast Folge 12 mit Johannes von MILLIARDEN über das Album “Schuldig”
PETER MUFFIN -Dose Scheiße
TAUSEND AUGEN – Westend
JUSTIN COURTNEY PIERRE veröffentlicht den Song “Firehawk”
FRITZI ERNST – Keine Termine
COVEY – Class Of Cardinal Sin
SCHMYT veröffentlicht Video zum Song “Keiner von den Quarterbacks”
HENRI JAKOBS – Bizeps Bizeps

DONKEY KID bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.