Lest die Review "Willst du mit mir gehen" von FUTUREBAE

futurebae – Willst du mit mir gehen? (EP) – Review

Die in Berlin lebenden Musikerin FUTUREBAE gibt mit ihrer neuen EP „Willst du mit mir gehen?“ eine Dosis Leichtigkeit frei. Ihr Sound weist Spuren der Achtzigerjahre auf, klingt auch mal nach TASH SULTANA, MOLA, SCHMYT oder 2RAUMWOHNUNG, streckt sich aber nicht nur nach hinten und lässt auch Trap und R’n’B zusammenlaufen. Die Ohrwürmer bleiben schnell haften, lösen die Frage nach den passenden Trends oder Genres aber sofort in Luft auf und lenken die Aufmerksamkeit auf die schöne Stimmfarbe von FUTUREBAE und ihre Texte.

FUTUREBAE 2022, Foto von Porli Parker

Die Zukunft klingt bunt

Immer mit einem Augenzwinkern lässt sie absolut keine Missverständnisse im Hinblick auf ihren Wunsch nach Selbstbestimmung („Comme Ci Comme Ca“) und der Akzeptanz von Scheitern zu. Mal geht sie offensiv tanzbar vor, mal hypnotisch und subtil. In „Sowas wie ja“ perlt sie gleich doppelt, bestimmt und trotzdem ohne Aufregung, gegen die Sprachlosigkeit und Gefühlschaos an. FUTUREBAE findet eine frische, vollkommen klare Sprache, sodass man genau weiß, wovon sie redet und wo sie sich positioniert.

Keine verklausulierte Texte, aber eben auch kein pseudocooler Szenesprech, der in einigen Jahren uncool oder für den Großteil der potenziellen Hörerinnen und Hörer sowieso nicht zu verstehen ist. Denglisch setzt sie nur ein, wenn es wirklich passt („Fieber feat.Schorl3“), sie zieht auch nichts unnötig in die Länge, weicht häufig vom üblichen Songschema ab.

“Willst du mit mir gehen?” von FUTUREBAE ist eine bunt, schillernde EP mit Tiefgang, vor allem ganz viel von FUTUREBAE selbst beinhaltet.

Dauer: 17:34
Label: Virgin Music
VÖ: 27.05.2022

Tracklist “Willst du mit mir gehen?” von FUTURBAE
Summer Love
Comme Ci Comme Ca
Sowas wie ja
Deine Haut
Fieber
Überall und Nirgendwo

Artikel, die Dir gefallen könnten:
FINNA – Zartcore
Podcast Folge 71 mit Liser und Taby Pilgrim über “Ja”
LISER und TABY PILGRIM – Ja
HAXAN veröffentlicht neuen Song “Troja”
LISER und TABY PILGRIM veröffentlichen “Berliner Luft” und “Streamingbetrug”
DISSY – Anger Baby
SATARII veröffentlicht neues Video zum Song “D.I.Y”.
Podcast Folge 67 mit FINNA über “Zartcore”
LISER und TABY PILGRIM veröffentlichen “Popstar ist kein Vollzeitjob” und erste Folge der Mini-Serie
WAVING THE GUNS – Am Käfig rütteln
Podcast Folge 55 mit Dissy zum Album “Anger Baby”
Alle anderen Reviews aus der Rubrik Hip Hop und Trap
KUMMER – KIOX
FATONI – Andorra
GOLDROGER – Diskman Antishock
MÄDNESS – OG
LYRIQUENT – Synopsis
OLYMPYA veröffentlichen die Hausboot-Session
ICONACLASS – Changing Culture With Revolvers
GOLDROGER – Diskman Antishock II
RUN THE JEWELS – RTJ4
THEA WOOFER – Bloß nicht mit Fremden sprechen
RUN THE JEWELS – RTJ4
TAREK K.I.Z. – Golem
HAITYI – Mieses Leben
HARTZ ANGELS – Euch die Arbeit, uns das Vergnügen
Interview mit Ronny Rijkaard von HARTZ ANGELS zu “Euch die Arbeit, uns das Vergnügen”
Interview mit GOLDROGER zum Album “Diskman Antishock II”
DEXTER – Yung Boomer
BLUTHUND – StromGitarrenWutRap
HAIYTI – Influencer
SLEAFORD MODS – Spare Ribs
CRAZYB & MLLR – Randnotiz (EP)
DISARSTAR – Deutscher Oktober
DIE P – 3,14

FUTURBAE bei Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.