Glitterer Life Is Not A Lesson

Glitterer – Life Is Not A Lesson – Review

Man könnte meinen, dass GLITTERER mit dem zweiten Album “Life Is Not A Lesson” ein großes Fass Philosophie aufmachen zu versucht. Aber wenn man ehrlich ist, dann hat sich eigentlich im Vergleich zum Vorgänger “Looking Through The Shades” wenig geändert. Das war aber nicht zu erwarten, da Ned dauernd kreativ ist und ohne Unterlass Kunst produziert. Noch dazu sind die Kompositionen von GLITTERER eingefangene Momente, die nicht großartig ausformuliert werden und genau deshalb so emotionsgeladen sind.

GLITTERER, 2021

Wie ein versehentlich losgelassener Luftballon

Was auf “Life Is Not A Lesson” von GLITTERER gleich als Veränderung ins Auge sticht, ist die Flower-Power-Ästhetik. Songs wie das instrumentale “Birdsong” führen da schnell auf die falsche Fährte. Die Frage danach, was das Leben wohl sein könnte und welchen Sinn es verfolgt, wird nicht beantwortet. Aber manchmal hilft eben auch zu wissen, was etwas nicht ist, Auschlussverfahren eben. Die Wirkung von GLITTERER ist die gleiche wie beim ersten Album und den EPs. Es ist sehr angenehm plötzlich im Song zu stehen, die Gitarrenflächen und den Gesang von Ned um sich zu wissen. Alles kleistert die HörerInnen liebevoll ein.

Selbst wenn Ned alle Instrumente initial einspielt, merkt man, dass ihm der Bass am meisten liegt. Mühelos setze er in “Are You Sure” Akzente mit dem Dicksaiter, die simpel aber effektiv das Zentrum des Songs bilden. Synthies sorgen dann für den Sternenzauber und lassen den Song schwerelos aufsteigen, wie einen versehentlich losgelassen Luftballon. Das Feedback ist in diesem Fall genauso wichtig, wie die Frage, die noch im Raum stehenbleibt.

Herrlich unvollendet

Auch auf “Life Is Not A Lesson” wirkt wieder alles improvisiert und herrlich unvollendet. Man hat den Eindruck, dass GLITTERER einen Faden auswerfen, denn man aufnehmen und weiterspinnen kann. So easy kann es aber eigentlich nicht gewesen sein, denn dass wieder alle Lieder auf dem Album mit mindestens einer markanten Szene versehen sind, kann kein Zufall sein. Bei genauem Hinhören erklärt sich doch, warum das Artwork nach Hippie riecht. GLITTERER stellen die Frage nach dem Ursprung, was war zuerst da und wer ist hier eigentlich von wem abhängig? Und warum maßen wir uns an die Kommunikation von Tieren als Gesang zu interpretieren? Und selbstredend hält auch das zweite Album von GLITTERER einen Hauch Achtzigerjahre (“The End”) und skurrile Momente wie die sanfte Anti-Hymne (“Didn’t Want It”) parat. Wiederholungstäter, die mit dem ersten Album Spaß hatten, können bedenkenlos zugreifen.

Dauer: 28:23
Label: Anti / Indigo
VÖ: 26.02.2021

Tracklist “Life Is Not A Lesson” von GLITTERER
Bodies
Are You Sure
Try Harder Still
Little Backwards Glance
How A Song Should Go
The End
Didn t Want It
Indeed
Birdsong
I Made The Call
Fire
Life Is Not A Lesson

Alben, die Dir gefallen könnten:
SILVERBACKS – Fad
KIWI JR. – Cooler Returns
GLITTERER – Looking Through The Shades
ROLLING BLACKOUTS COASTAL FEVER – Sideways To New Italy
HAL JOHNSON – Seasons
THE HOMELESS GOSPEL CHOIR – This Land Is Your Landfill
THE NEW SOUTH WHALES – I Just Do What God Tells Me To Do
JADE HAIRPINS – Harmony Avenue
FONTAINES D.C. – Dogrel
SURF CURSE – Heaven Surrounds You
MUMRUNNER – Valeriana
BOUNDARIES – s/t
MOURN – Sorpresa Familia
ILLEGALE FARBEN veröffentlichen Video zum Song “Alles explodiert”
CUFFED UP veröffentlichen Video zu “Small Town Kid”
LINDA RUM – Ten Feet Tall (EP)

GLITTERER bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.