Goldzilla EP COVER - release 16 11 19

Goldzilla – Goldzilla vs Robohitler (EP) – Review

Uaaargh, GOLDZILLA aus Berlin greifen mit ihrer zweiten EP “Goldzilla vs Robohitler” an. Gleich mit dem kritischen Opener “Cops oder Zahlen” kann das Trio überzeugen. Smart formuliert und packend arrangiert, kriegt die korrupte Polizei einen festen Stoß in den Dickbauch. Dabei hantieren GOLDZILLA nicht mit 4-Akkorde-Asi-Riffing und plumpen “legal, illegal, scheißegal”-Reimen. “Goldzilla vs Robohitler” ist auf jeden Fall Punk, durchweg und ohne Kompromisse, wurde von Martin, Laura und Kajo aber schön in rockigen Indie mit güldenem Grungerand ausgegossen. Ist das der neue Punk? Ist wohl komplett scheißegal, denn die Haltung ist nun tanzbar und trotzdem keinen Hauch angepasst.

Wenn niemand scheiße ist, ist alles cool, oder?

Ganz anders als ihr japanisches Namensvorbild ohne drittes L, haben GOLDZILLA es offenbar nicht nötig wütend aufzustampfen und nur eine Botschaft im Koffer, die Seihaltnichtsoscheiße-ologie. Das kann jeder mal versuchen, bringt auf jeden Fall was. Ausgestattet mit einer Sprache, die wirklich jeder versteht, flankieren GOLDZILLA auf “Goldzilla vs Robohitler” ihren massiv eingängigen Gitarrensound mit gut merkbaren Spitzen. “Polaroids” richtet sich eher nach innen und an nostalgische Anwandlungen, die viele kennen. Versprenkelte Synthies untermalen die nachdenkliche Stimmung. Sänger Martin kann nicht nur asseln oder antreiben, auch Melancholie bringt er gut rüber. In “Koffein” schaffen GOLDZILLA einen weiten Raum, schon fast einen Hauch Post-Rock. Der Refrain – Wir hebeln diese Scheiße aus – ist stark berührend. Besonders deshalb, weil es so einfach und so wahr ist.

Musikmonster aus Berlin, in Gold

Als Inspirationen nennt die Band TURBOSTAAT, MUFF POTTER, NIRVANA und RED FANG. Die eigene Musik klingt tatsächlich wie ein gelungenes Konglomerat daraus, gute Selbsteinschätzung. “Goldzilla vs Robohitler” wird wirklich mit jedem Durchlauf besser. Die Authentizität des Sounds und der engagierte Vortrag überdecken erst, wie gut durchdacht und divers diese EP eigentlich ist. Abgesehen davon verschickt die Band die liebevollsten und kreativsten Promopäckchen. Umso erleichternder, dass sie auch musikalisch überzeugen und nicht nur schön basteln und schreiben können. GOLDZILLA? Bin ich ab sofort Fanin!

Tracklist “Goldzilla vs Robohitler (EP) von GOLDZILLA
Cops und Zahlen
Zucker
Eingetüm
Polaroids
Dieter Stolpert
Koffein

Dauer: 18:42
Label: Eigenproduktion
VÖ: 16.11.2019

Alben, die Dir gefallen könnten:
MAFFAI – Zen
PHILEAS FOGG – Kopf, unten
KAPTAIN KAIZEN – Alles Und Nichts

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.