Lest das Interview mit Jonas von DEAD YEARS bei krachfink.de

Interview mit Jonas von Dead Years zum Album “Night Thoughts”

Beim Artwork habt ihr auf jeden Fall eine dicke Schippe drauflegt, das macht sich in Vinylgröße bestimmt super! Wer hat es gemacht und was war die Idee dahinter?

DEAD YEARS, Foto von Lukas Haese

Ja, wir sind mit dem Artwork auch total glücklich. Das hat Benny von Druckwelle Design gemacht. Benny kennen wir schon sehr lange und fanden seine Artworks immer toll. Wir haben ihm dann einfach unsere Lyrics geschickt, er ist kreativ geworden und das ist dabei herausgekommen. Mit dem Artwork hat er die Stimmung von “Night Thoughts” sehr gut getroffen und damit zu einer runden Sache gemacht.

Im Titelsong gibt es eine Mundharmonika, nachdem in den letzten Jahren das Keyboard den Weg zurück in den Punk gefunden hat, traut ihr euch jetzt was Neues.
Wie kam es dazu und wie blickt ihr auf die Punkszene im Hinblick auf Innovationen? Wünscht ihr euch welche oder passt das so?

Ich wollte eigentlich immer schonmal Mundharmonika bei einem DEAD YEARS Song spielen, bei “Night Thoughts” hat sie aber das erste Mal richtig gut reingepasst. Wir sind da grundsätzlich offen, es muss aber eben passen.

Zwischendurch stand auch die Idee im Raum auf unserem neuen Album ein Saxophon oder einen Synthesizer einzubauen. Uns war es aber wichtig, die Songs auch so live spielen zu können, wie wir sie aufgenommen haben. Und da niemand von uns Saxophon spielen kann und ein Synthesizer live mit deutlich mehr Aufwand verbunden wäre als eine Mundharmonika, ist es eben diese geworden.

Wie konsumiert ihr selbst Musik, wo inspiriert ihr euch und was begeistert euch?

Auf jede erdenkliche Art: Vinyl, Tape, Digital, live. Wir gehen regelmäßig auf Konzerte, womit Bielefeld im DIY und Punk Bereich ganz gut versorgt ist. Und wir haben natürlich das Glück, mit DEAD YEARS viel herumzukommen und so viele tolle neue Bands kennenlernen und live erleben zu können.

Alben, die Dir gefallen könnten:
YEAHRS – Spiritual Sickness
DEAD YEARS – Night Thoughts
TV CULT – s/t
KARIES veröffentlichen “Im Morgenlicht” vom kommenden Album “Tagträume an der Schaummaschine”
THE WORLD IS A BEAUTIFUL PLACE & I AM NO LONGER AFRAID TO DIE – Thank You For Being Here
Interview mit GRUNDEIS zum ersten Album “Amygdala”
OATUMN – Melomania
THICK veröffentlichen “Loser” vom kommenden Album “Happy Now”
WASTED – Modern Lie
FJØRT kündigen ungewöhnliche Konzerte an – Alle Platten. Zwei Städte. Acht Konzerte.
NINAMARIE kündigen neues Album “Was für Land, welch ein Männer” an
A PLACE TO BURY STRANGERS – See Through You
BLACKUP – Club Dorothee
MUMRUNNER – Valeriana
BOUNDARIES – s/t
LYSISTRATA – Breathe In/Out
PHILEAS FOGG – Kopf, unten
LYSISTRATA – The Thread
Interview mit PHILEAS FOGG zu ihrem Album “Kopf, unten”
WOLVES LIKE US – Brittle Bones
CROWS – Silver Tongues
BLEAKNESS – Functionally Extinct
PARADISE LOST – Obsidian
DEATH BELLS – New Signs Of Life
BELLS FELL SILENT – s/t
DEW – rau
BOUNDARIES – Maidan
LYSCHKO live Press-Play-Show am 20.03.2021
HYSTERESE – s/t
SUSPECTRE – s/t

DEAD YEARS bei Bandcamp
DEAD YEARS bei Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert