Orchards-Band-2021-Foto-von-FleetUnion-sized

Interview mit Lucy von Orchards über die EP “Trust Issues”

Letztes Jahr trat die britische Math-Pop-Band ORCHARDS mit ihrem Debüt „Lovecore“ auf den Plan, jetzt haben sie eine EP mit dem Namen “Trust Issues“ veröffentlicht. Eine schöne und ungewöhnliche Kombination aus Pop und kniffligen Strukturen. Wir haben mit Sängerin Lucy über die musikalische Retrospektive 2020, die Kraft der Musik, Vorbilder und positives Denken gesprochen.

Als ihr letztes Jahr mit eurem Debüt “Lovecore” aufgetaucht seid, waren ORCHARDS noch zu viert. Jetzt seid ihr eine Trio, was sind die Vorteile dieser Besetzung?

Wir haben all diese Songs tatsächlich noch als Vierergruppe geschrieben. Aber wir haben sie alle online geschrieben, was wir noch nie zuvor gemacht hatten.

Die EP heißt “Trust Issues”, also denke ich, dass ihr alle schon Erfahrungen mit Vertrauensmissbrauch gemacht haben. Ist es schwieriger, anderen zu vertrauen oder sich selbst zu vertrauen?

Der Name der EP resultiert aus unseren Erfahrungen des letzten Jahres. 2020 hat uns verrückte Vertrauensprobleme mit der Welt beschert! Das ist unser kleiner Kick gegen diese Emotionen, textlich ist es ein bisschen wütender als normal, aber wir sind immer noch gesund und poppig, keine Sorge! Sich selbst zu vertrauen ist für jede Person einzigartig. Ich denke, es gibt immer Teile deines eigenen Charakters, auf die du dich verlassen kannst. Sobald du dir der geringen Kontrolle über alles andere als deine eigenen Entscheidungen bewusst bist, ist es einfacher, sich frei zu fühlen.

Die Musik fühlt sich wieder sehr positiv an, genau wie ihr eine sehr positive Ausstrahlung habt. Ihr scheint alle positiv zu denken, wie wichtig sind für euch selbsterfüllende Prophezeiungen?

Wenn wir Musik schreiben, haben wir nie ein Endziel verfolgt oder versuchen, einen Song in einem bestimmten Stil zu schreiben. Wir schreiben einfach Musik, die wir hören wollen und wie auch immer das herauskommt, großartig! Zum größten Teil verwandelt es sich in diese Indie-Pop-Mathy-Verrücktheit, aber wir lieben es!

Ein Song auf der EP heißt “Drive Me Home”, wofür steht Zuhause in diesem Zusammenhang, ist es nur ein Ort zum Leben oder eine Emotion?

In diesem Song ist es eine Darstellung einer vergangenen Beziehung. Die Tracks über das Gefühl, sich um jemanden zu kümmern, der es nicht unbedingt verdient. Eine vergangene Beziehung, die Sie lieber hinter sich lassen würden, aber aus irgendeinem Grund kehren Sie immer wieder zu ihr zurück.

“Leave Us Here (We’re Fine)” ist ein Song über Akzeptanz und darüber, dass jeder Menschen ist, so wie er oder sie eben ist. Fällt dir eine typische Begebenheit ein, in der äußere Einflüsse eine Person testen und verändern, und hast du einen Rat, um sich dagegen zu wehren?

Ohne wie eine hängengebliebene Schallplatte klingen zu wollen, aber die größte Herausforderung für das Leben von Musikern und Bands, war die Pandemie. Wir haben das Album “Lovecore” 10 Tage vor dem ersten Lockdown in Großbritannien veröffentlicht und manchmal fühlte es sich an, als wäre all unsere harte Arbeit weggewischt worden. Wir mussten das zum Positiven wenden und unsere Herangehensweise an das Schreiben unserer Musik, die Interaktion mit unseren Fans und das Überleben ohne Live-Auftritte verändern. Trotzdem sind wir sehr dankbar, dass wir 2022 endlich wieder auf Tour gehen und die Fans sehen können, die wir so sehr vermisst haben!

Hast du Vorbilder, die dir geholfen haben, dich auszudrücken?

Wenn es nicht zu kitschig ist, “My Mum” zu sagen, dann meine Mum, haha, aber musikalisch lasse ich mich wohl von IDLES inspirieren. Ich finde es toll, dass Joe Talbot genau das schreibt, was er will und was er fühlt. Gemeinsam lieben wir ALLES, wirklich ALLES, was sie schreiben, was sie lieben und versuchen es ebenso zu tun.

Singen hat eine Macht, denn es ist nicht möglich, gleichzeitig zu singen und über Probleme nachzudenken. Welche Bedeutung hat Musik für eure psychische Gesundheit?

Es ist Therapie. Es ist unser Zuhause. Als Musiker oder Kreative tragen wir unser Herz auf der Zunge, man ist ständig der Meinung anderer ausgeliefert und das fordert einen erheblichen Tribut. Aber auf einer Bühne zu stehen und die Worte zu singen, die mich durch eine schwere Zeit gebracht haben, beweist mir nur, wie weit ich gekommen bin.

Alben, die Dir gefallen können:
ORCHARDS – Lovecore
WALLIS BIRD – Hands
PRESS CLUB – Cancelled
Interview mit Cal und Jack von DITZ zu “The Great Regression”
BLOC PARTY veröffentlichen “The Girls Are Fighting”
Podcast Folge 44 mit SUMMER AND THE GIANTESS zu “s/t”
BLOC PARTY kündigen sechstes Album “Alpha Games” an
IDLES – Crawler
TRILLE kündigt Album “Kapuze” für 2022 an
NERVUS – Tough Crowd
SUMMER & THE GIANTESS – s/t
AMYL AND THE SNIFFERS – Comfort To Me
PABST – Chlorine
ACHT EIMER HÜHNERHERZEN – album
Podcast Folge 42 mit Simon von LYGO über das Album “Lygophobie”
TRISTESSE – Im schwächsten Licht (EP)
Videopremiere: Zirkel veröffentlichen den Song “Bolero”
LINGUA NADA – Djinn
BSÍ – Sometimes Depressed… But Always Antifacist
WOLF MOUNTAINS – Urban Dangerous
MOURN – Sopresa Familia
LE BUTCHERETTES – Don’t Bleed
MILK TEETH – s/t
MOURN – Self Worth
BSÍ veröffentlichen Video zu “Vesturbæjar Beach”
WILDER. – Bad Bad Luck (EP)
Interview mit ISOSCOPES zum Album “Ten Pieces”
The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die veröffentlichen “Queen Sophie For President”

ORCHARDS bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.