KIZ UdGduB Artwork

K.I.Z. – Und das Geheimnis der unbeglichenen Bordellrechnung – Review

Der Albumtitel “Und das Geheimnis der unbeglichenen Bordellrechnung” von K.I.Z. s neuem Album vor dem Album, gibt einen guten Vorgeschmack über die expliziten Texte, die uns erwarten. Dinge werden in die Luft gejagt, geleckt, irgendwo reingesteckt… joa, normales Biz für die drei Kerls des Rap-Trios. Mit wenig Vorlauf wurden die Anhängerschaft mit prallen 17 Songs beglückt, eine Art deftiges Mixtape und verdammt unterhaltsam. Tarek, Maxim und Nico kümmern sich auf ihrem sechsten Album eher um die Zwischentöne und rücken ihre Gesellschaftskritik etwas in den Hintergrund.

Nicht arm, lieber reich sein

Lange fünf Jahre liegt das letzte Album “Hurra, die Welt geht unter” von K.I.Z. schon zurück, Tarek hat zwischenzeitlich Solopfade eingeschlagen. “Und das Geheimnis der unbeglichenen Bordellrechnung” ist wieder bitterböse und – je nachdem welchen Humor man mag – sehr lustig. Dank des Mixtape-Charakters müssen die drei Berliner noch weniger auf irgendwelche Strophe-Refrains-Grenzen achten, die Beats haben sich nach den Reimen zu richten. Schnauze, setzen. Dementsprechend laufen “Sodomiten” , dass herrlich verzerrte Bösewicht-Stück “Fledermausmane” und “Drei Jahre in Neapel” dann mit einer knappen Minute ins Ziel, gesagt ist trotzdem alles.

“Mein Penis”, “Lecken im Puff”, “Fick dein Arsch während du brennst”… öhm ja, genau darum geht und ins Formatradio kommen K.I.Z. damit nicht, wollen sie aber auch nicht. Selbst “Liegestütze” kommt zwar weicher daher und hat auch einige Joketreffer, die ohne Sexreferenz auskommen, aber richtig clean ist auf “Und das Geheimnis der unbeglichenen Bordellrechnung” kein einziger Song. In “FBI und Interpol” bitten die Drei darum, das Werk vom Künstler zu trennen, denn der ist in echt noch schlimmer. Checkste?

Niemand frisst die Katze

Durch eingewebte Sprachnachrichten bekommt man einen kleinen Einblick in die Entstehung von “Und das Geheimnis der unbeglichenen Bordellrechnung”. Das Feature “Autobahntunnelfischmenschen (feat. Stunna666)” hat vollkommen zu Recht den Weg auf das Album gefunden. Mit Abstand der beste Beat und der beste Refrain. Und auch das lässig tanzbare “Schluss mit Faxen” geht verdammt gut ins Ohr, die erwähnte Aktion mit der Gästeliste ist hundert Pro wahr. Auch “Katze” mit der düsteren von Bassbomben zerfetzen Klaviermelodie, sticht hervor, nicht zuletzt wegen der Assoziation zum Artwork des nächsten Albums.

Einige Grüße an Böhmermann, Kebekus, Mark Forster, Pocher, Renate Künast, Karin Ritter und Daniel Arminati gehen raus. Joa, kann man machen, aber nötig hätte weder “Und das Geheimnis der unbeglichenen Bordellrechnung” noch K.I.Z. das gehabt, zumal bis auf einen niemand der Erwähnten im Rapgame mitspielt. Das “richtige” Album “Rap über Hass” erscheint am 28.05.2021, bis dahin ist das hier deutlich mehr als eine Überbrückung.

Dauer: 41:46
Label: K.I.Z: EKLAT TONTRÄGER GmbH
VÖ: 04.12.2020 (digital)

Tracklist “Und das Geheimnis der unbeglichenen Bordellrechnung” von K.I.Z.
Eishockey
Heliumballon
Berghainschlange
Nutze die Chance
Sodomiten
Lecken im Puff
Fledermausmane
Liegestütze
Schluss mit Faxen
Mein Penis
3 Jahre in Neapel
Autobahntunnelfischmenschen (feat. Stunna666)
Lifehack (feat. Mehnersmoos)
FBI und Interpol
Katze
Fick dein Arsch während du brennst
Das alles ist Urlaub

Artikel, die Dir gefallen könnten:
Tarek K.I.Z. – Golem
KUMMER – KIOX
GOLDROGER – Diskman Antishock
MÄDNESS – OG
BONAPARTE – Was mir passiert
FATONI – Andorra
FATONI & EDGAR WASSER – Delirium
THEA WOOFER – Bloß nicht mit Fremden sprechen
GOLDROGER – Diskman Antishock II
HARTZ ANGELS – Euch die Arbeit, uns das Vergnügen
Interview mit GOLDROGER zum Album “Diskman Antishock II”
RUN THE JEWELS – RTJ4
ANTILOPEN GANG – Adrenochrom
NALI – Mondwächter (EP)
DEXTER – Yung Boomer
HAITYI – Influencer
NALI & MOTB – Joga Bonita
The Art of… Covers Abreißkalender
FATONI und EDGAR WASSER veröffentlichen Video zu “Realität”
K.I.Z. veröffentlichen Video zum Song “Rap über Hass” vom kommenden Album
Interview mit MANFRED GROOVE zum Album “Hinter der Tapete”
Podcast Folge 14 mit OLYMPYA zum Debüt “Auto”
DIE P – 3,14

K.I.Z. bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.