Karnivool_--_The_Decade_of_Sound_Awake Artwork

Karnivool – The Decade Of Sound Awake – Review

Mit der BluRay zu “The Decade Of Sound Awake” legen uns die australischen Progressive-Metal-Giganten von KARNIVOOL ihren Auftritt vom 12.Mai 2021 vor, aufgezeichnet wurde im Heath Ledger Theatre in Perth. Der Sound ist wie erwartet glasklar, man hat wirklich den Eindruck, dass man dabei ist. Erst sieht es aus, als ob KARNIVOOL gegen eine Wand spielen, es ist aber anfangs lediglich ein dünnes Tuch gespannt, auf das ihre Silhouetten schöne Schatten werfen.

Die zusätzlichen Stroboeffekte mögen nicht allen TV-Geräten schmecken. Aber das harmoniert natürlich herrlich mit den von Polyrhythmen gespickten Kompositionen. Der Schnitt ist schnell, aber nicht hektisch, sodass man gut folgen kann. Auf dem Plan steht erstmal das zweite Album “Sound Awake”, das 2009 erschienen ist und seitdem nichts an Größe eingebüßt hat.

“The storm is coming, you should stay home…”

Sänger Ian Kenny ist komplett im Tunnel, singt “New Day” schon mal kurz ganz leise an, bevor der eigentliche Songs startet. Seinen Kollegen geht es nicht anders, alles sind tief versunken in ihre Kunst, das ist herrlich anzusehen. Es ist schon fast erschreckend, wie gut einige Textzeilen auf die aktuelle, weltweite Lage passen (“The Caudal Lure”).

Das Laut-leise-Spiel von KARNIVOOL funktioniert perfekt, eben noch scheint die Musik aus dem TV das komplette Wohnzimmer wütend anzubrüllen, im nächsten beruhigt sich der Puls und die Band verbreitet puren Frieden. Selbstverständlich sitzt jedes Delay (“All I Know”), jeder noch so (vermeintlich) unscheinbar erklingender Synthieton und die Musiker spielen grandios, nicht nur handwerklich, sondern vor allem im Hinblick auf Leidenschaft.

Grenzerfahrung für Musikfans

Die Lichteffekte sind vermeintlich simpel, wenn aber die Bühne in Pink und Grün geteilt ist, wird eine Atmosphäre erzeugt, die der Musik angemessen ist und ihr nicht unnötig die Show stiehlt. KARNIVOOL-Konzerte sind besondere Erfahrungen, es ist tatsächlich gelungen das – zumindest im Ansatz – für “The Decade Of Sound Awake” einzufangen. Für Fans ein bisschen Live-Methadon, bis der Bums endlich wieder losgeht.

Ein Konzert der Band kann ich jedem nur wärmstens empfehlen, magisch! Fans werden also mit der BluRay glücklich und andere können sich damit anfixen lassen. Zum Ende hin wird der Blick in den leeren Zuschauerraum gelenkt, kein schöner Moment.

Dauer: 1:42:35
VÖ: 09.12.2021
Studio: Cymatic Records

Tracklist “The Decade Of Sound Awake” von KARNIVOOL
Simple Boy – Live
Goliath – Live
New Day – Live
Set Fire to the Hive – Live
Umbra – Live
All I Know – Live
The Medicine Wears Off – Live
The Caudal Lure – Live
Illumine – Live
Deadman – Live
Change – Live
Fade – Live
Roquefort – Live
Aeons – Live
All It Takes – Live

Artikel, die Dir gefallen könnten:
MONUMENTS – In Stasis
STAKE – Love Death and Decay
THE AFGHAN WHIGS – How Do You Burn?
Interview with Jeff from HIROE about the album “Wrought”
MASTODON kündigen Tour für 2022 an
PLAYGROUNDED – The Death Of Death
ABRAHAM – Débris De Mondes Perdus 
ABRAHAM veröffentlichen Video zu “Verminvisible”
Podcast Folge 46 mit HAXAN über “Gargoyle”
Interview with Keith Buckley from EVERY TIME I DIE about “Radical
MASTODON – Hushed And Grim
BIFFY CLYRO – The Myth Of The Happily Ever After
Interview with THE PICTUREBOOKS about “The Major Minor Collective” (english version)
GONE IS GONE – If Everything Happens For A Reason Then Nothing Really Matters At All
PUSCIFER – Existential Reckoning
65DAYS OF STATIC – replicr, 2019
HEADS. – Push
KADAVAR – The Isolation Tapes
LINGUA NADA – Djinn
SLEEP TOKEN – Sundowning
ICE DREAM SOCIAL – Daggus (EP)
GÖSTA BERLINGS SAGA – Konkret Musik
KOJ – Home
I AM THE FLY – s/t
AUA – I Don’t Want It Darker
ALL DIESE GEWALT kündigt Album “Andere” an
PAIN OF SALVATION – Panther
ALL DIESE GEWALT – Andere
MAYNARD – On The Verge Of Sth.
THE DAMNED THINGS – High Crimes
SYSTEM OF A DOWN veröffentlichen zwei neue Songs
KILLER BE KILLED – Reluctant Hero
SIGUR RÓS – Odin‘s Raven Magic
THE ARMED – Ultrapop

KARNIVOOL bei Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert