cover Kiwi Jr Cooler Returns

Kiwi Jr. – Cooler Returns – Review

Die Indie-Punker von KIWI JR. melden sich nach einem knappen Jahr schon mit ihrem zweiten Album “Cooler Return” zurück. Die Kanadier parken gemütlich zwischen THE KOOKS, ROLLING BLACKOUTS COASTAL FEVER und JULIAN CASABLANCAS, immer schön simpel geschrammelt, mit geschwurbelten Melodiebögen aufgefüllt und Mitsingmomenten genau an der richtigen Stelle. Nur auf die üblichen Spannungsbögen wird verzichtet, aber wahrscheinlich macht genau das “Cooler Returns” zu einer Parade von Mini-Hits.

KIWI JR. 2021, Credit: Warren Calbeck

Ohne anzuklopfen, wie frech

Ohne anzuklopfen stehen KIWI JR. präsent im Raum, man kann gerade noch anerkennend nicken, da zieht die Band schon den Mundharmonika-Joker und hakt die HörerInnen sprichwörtlich unter. Und ähnlich überraschend und effektiv wie ein guter Zauberer, der am Ende eine rauchende Knallerbse auf den Boden wirft, verabschiedet sich die Band mit einem Hauch Orgel (“Highlights of 100”) oder einer Prise Metallofon (“Dodger”). Genauso schnell wie sie zünden, machen KIWI JR. den Sack auch zu. Weiter geht’s zur nächsten Fete. Irgendwie gelingt es ihnen immer gute Laune zu verbreiten, ohne aufdringlich zu wirken. Bevor man weiß, was man mitsingt, singt man einfach mit.

Cremige Teamarbeit

KIWI JR. musizieren im wahrsten Sinne des Wortes gemeinsam. Jede einzelne Komponente verschmilzt mit dem Rest, kein Alleinflug und kein unnötiges Ego-Geballer. Das macht den Sound so cremig und schnellvertraut. Der Titelsong demonstriert Rockmusik in seiner reinsten und grundsätzlich Form. Kein abgehobenes Fingerhakeln, sondern gute Riffs und ein rhythmischer Schlagabtausch mit fulminantem Finale. “I am not American, but I feel the beat sometimes”, so lautet eine Textzeile, die man aus dem Mund eines Kanadiers auch so und so verstehen kann.

Rein vom Humor her und von ihrer traditionellen Herangehensweise würde man KIWI JR. auch eher nach Großbritannien verorten. Letztendlich ist die einzige Schwachstelle von “Cooler Returns”, dass sich manche Kompositionen stark ähneln und man deshalb besser, wie beim Debüt, unter 30 Minuten geblieben wäre. Aber wer sind wir denn, darüber zu meckern und noch dazu, wenn das Teil über SUB POP kommt?!

Dauer: 36:19
Label: SUB POP
VÖ: 22.01.2021

Tracklist “Cooler Returns” von KIWI JR.
Tyler
Undecided Voters
Maid Marian’s Toast
Highlights of 100
Only Here for a Haircut
Cooler Returns
Guilty Party
Omaha
Domino
Nashville Wedding
Dodger
Norma Jean’s Jacket
Waiting in Line

Artikel, die Dir gefallen könnten:
JADE HAIRPINS – Harmony AvenueTHE HOMELESS GOSPEL CHOIR – This Land Is Your Landfill
THE NEW SOUTH WHALES – I Just Do What God Tells Me To Do
FONTAINES D.C. – Dogrel
SURF CURSE – Heaven Surrounds You
THE SPITFIRES – Life Worth Living
SILVERBACKS veröffentlichen Video zu “Up The Nurses”
FONTAINES D.C. – A Hero’s Death
ROLLING BLACKOUTS COASTAL FEVER – Sideways To New Italy
HAL JOHNSON – Seasons
PARKWALKER – Distant Phenomena
MANCHESTER ORCHESTRA – The Million Masks Of God
CHILDREN COLLIDE – Time Itself
TITLE FIGHT – Hyperview

KIWI JR. bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.