PLAYGROUNDED The Death Of Death Artwork 2022

Playgrounded – The Death Of Death – Review

“The Death Of Death”, das neue Album der Progressive Metalband PLAYGROUNDED aus Griechenland, lässt sich Zeit und sieht keinen Grund zur Eile. Sechs Songs, allesamt auf Atmosphäre ausgelegt, graben sich über intensive 40 Minuten immer tiefer und näher an die Zuhörer und Zuhörerinnen heran. Das Riffing kann man oft als Slow-Djent bezeichnen, der Sound ist für das Erlebnis mit dem Kopfhörer oder live optimiert. Keine Snacks also und dementsprechend auch keine Hitmomente, die einem ins Ohr springen.

Playgrounded Band 2020 Foto von Pelagic Records
PLAYGROUNDED Band 2020 Foto von Pelagic Records

Auf lange und kurze Strecken überzeugend

“The Death Of Death” von PLAYGROUNDED beinhaltet Songs mit einer Länge von beinahe sieben Minuten und zwei etwas kürzeren. Mit beiden Maßen erreicht die Band eine ähnlich starke Stimmung. Im verhältnismäßig knappen “Tomorrow’s Rainbow” umgeht die Band schlichtweg viele Kurven, was aber nicht auf Kosten der Komplexität geht. Der Gesang nimmt mehr Raum ein und letztendlich ist es Geschmackssache, ob man sich davon betören lässt oder eher die ausschweifenden Instrumentalpassagen benötigt, um in den angenehmen Schwebezustand von PLAYGROUNDED zu kommen.

Ein Joker bleibt ungenutzt

Eine wirklich nachvollziehbare Entwicklung durchläuft das Lied “A Road Out Of The Flood”, hier komponieren PLAYGROUNDED bemerkenswert bildlich. Der Song schwillt immer wieder an, ebbt ab und betont unterschiedliche Stimmungskurven. Dass der Gesang immer einer ähnlichen Tonart herumnudelt, ist echt schade.

Es würde PLAYGROUNDED mit Sicherheit guttun, auch hier einen Ausbruch zu haben. Denn so müssen die Gitarren doppelt so viel ackern, um Druck zu erzeugen und der Joker Gesang bleibt schlichtweg ungenutzt. Trotzdem ist “The Death Of Death” ein starkes Album, das komplexe Strukturen aus- und übereinanderlegt, aber eben eine wesentliche Chance ungenutzt lässt.

Dauer: 40:01
Label: Pelagic Records
VÖ: 18.03.2022

Tracklist “The Death Of The Death” von PLAYGROUNDED
The Swan
Rituals
The Death Of Death
Tomorrow’w Rainbow
A Road Out Of The Flood
Our Fire

Alben, die Dir gefallen könnten:
MONUMENTS – In Stasis
RUSSIAN CIRCLES – Gnosis
Interview with Jeff from HIROE about the album “Wrought”
COHEED AND CAMBRIA – Vaxis II: A Window Of The Waking Mind 
KARNIVOOL – The Decade Of Sound Awake
SLAEGT – Goddess
DESERTA – Every Moment Everything You Need
ABRAHAM – Débris De Mondes Perdus 
SAITÜN – Al Azif 
EARTHLESS – Night Parade Of One Hundred Demons
PUSCIFER – Existential Reckoning
65DAYS OF STATIC – replicr, 2019
MINISTRY – Moral Hygiene
TWELVE FOOT NINJA veröffentlichen Video zu “Over and Out feat. Tatiana Shmayluk”
DELTA SLEEP veröffentlichen Song “The Detail”
HEADS. – Push
LYSISTRATA – The Thread
LINGUA NADA – Djinn
SLEEP TOKEN – Sundowning
THE GARDEN – Kiss My Super Bowl Ring
ICE DREAM SOCIAL – Daggus (EP)
GÖSTA BERLINGS SAGA – Konkret Musik
KOJ – Home
I AM THE FLY – s/t
AUA – I Don’t Want It Darker
ALL DIESE GEWALT kündigt Album “Andere” an
PAIN OF SALVATION – Panther
ALL DIESE GEWALT – Andere
SIGUR RÓS – Odin’s Raven Magic
Interview mit Troy Sanders von Gone Is Gone zum Album “If Everything Happens For A Reason Then Nothing Really Matters At All”
LEPROUS – Malina – Stream vom 20.02.2021
WITHERFALL – Curse Of Autumn
WHEEL – Resident Human
ÅRABROT – This World Must Be Destroyed
YAGOW veröffentlichen Video zum Song “Rise & Shine”
SOUNDSCAPISM INC. – Afterglow Of Ashes

PLAYGROUNDED im Netz

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.