Pabst copyright-by-Roberto-Brundo-2022

Podcast Folge 80 mit Pabst über “Crushed By The Weight Of The World”

“Crushed By The Weight Of The World” ist das dritte Album der Band PABST aus Berlin. Eigentlich munkelt man, dass das dritte Album stilprägend und wegweisend sei, für PABST ist es das erste, das sie seit langer Zeit mal wieder anständig betouren können. D.I.Y. ist für die drei Musiker keine Floskel, von jeher ist nicht nur ihre Musik handgemacht im besten Sinne, sondern auch alles, was ihre Veröffentlichungen flankiert, stammt aus ihren Köpfen und wird von ihnen mit Freunden umgesetzt. Im Interview erzählen Erik, Tilman und Tore, dass sie diese auch anständig bezahlen. Wahrscheinlich merkt man den kleinen, aber feinen Unterschied auch bei den Ergebnissen.

You got to have a crush on yourself ლ

Die drei sprachen im krachfink.de Podcast unter anderem über die Entstehung der Platte, deren Ursprünge in der Distanz entstanden und ihre aktuellen Bedenken im Hinblick auf das Weltgeschehen, über idealistische und rationale Entscheidungen, mögliche Unterschiede zwischen Bands vom Dorf und aus der Stadt, fehlende Kritik, die Diskrepanz zwischen woke sein und tatsächlich woke handeln und ihre Ansprüche an die eigene Musik. Tore spielt sogar einmal einen (spontanen, aber etwas misslungenen) Tusch. Also schaltet ein und besorgt euch dann am besten gleich die Platte “Crushed By The Weight Of The World”, die PABST über ihr eigenes Label Ketchup Tracks veröffentlichen.

Ihr findet den krachfink.de Podcast außerdem noch bei Spotify, Deezer, Google Podcast und überall wo es Podcasts gibt. Hört gerne mal rein, liked ihn und empfehlt ihn weiter. Das Foto von der Band hat Roberto Brundo gemacht.

Artikel, die Dir gefallen könnten:
Gemischte Tüte mit PABST
Podcast Folge 75 mit Karo und Mary von 24/7 DIVA HEAVEN
POGENDROBLEM kündigen “Alles was ich noch habe sind meine Kompetenzen” an
BEATSTEAKS und PABST live im Substage Karlsruhe, 02.06.2022 – Konzertbericht
KIWI JR. veröffentlichen neuen Song “Unspeakable Things”
GENE GALAXO – Satan und Ischariot
STAKE kündigen neues Album “Love, Death And Decay” an
THE BOTS – 2 Seater
SMILE AND BURN wollen nur “Computer spielen”
MILK TEETH, live im Schlachthof Wiesbaden am 08.07.2019
MANNEQUIN PUSSY – Perfect (EP)
PABST live beim Press-Play-Stream
MILK TEETH – s/t
VIOLENT SOHO – Everything Is A-Ok
NERVUS – Tough Crowd
BSÍ – Sometimes Depressed… But Always Antifacist
13 CROWES – Solway Star
BRIAN FALLON – Local Honey
ORCHARDS – Lovecore
LINGUA NADA – Djinn
BLACKUP – Club Dorothee
WOLF MOUNTAINS – Urban Dangerous
MOURN – Sopresa Familia
LE BUTCHERETTES – Don’t Bleed
SWAIN – Negative Space
Interview mit Noam von SWAIN zu “Negative Space”
ROLLING BLACKOUTS COASTAL FEVER – Sideways To New Italy
PABST – Deuce Ex Machina
ENTROPY – Liminal
MANNEQUIN PUSSY veröffentlichen Video zum Song “Cream”
THE CASTING OUT – !!! (The Lost Album)
TOUCHÉ AMORÉ – Lament
MOURN – Self Worth
OUT OF LOVE veröffentlichen Video zum Song “Play Pretend”
KALI MASI – [laughs]
HOLE – Live Through This
SUPERBLOOM – Pollen
BSÍ veröffentlichen Video zu “Vesturbæjar Beach
SUPERBLOOM – Pollen

PABST bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert