Lest die Review zu "Ulmer Schule" von PORNOPHON bei krachfink.de

Pornophon – Ulmer Schule – Review

Auch wenn wir uns einig sind, dass es eigentlich keine Regeln im Punk gibt… PORNOPHON verstoßen mit ihrem Album “Ulmer Schule” gegen einige. 45 Minuten Spielzeit sind in Verbindung mit dem Genre abtörnend und außerdem ist das viel zu metallisch. Musikalisch erinnert das an DAS PACK, inhaltlich sind PORNOPHON aber eindeutig anklagend und nehmen keine Umwege über Kalauer, um ihre Botschaft darzulegen.

Die musikalische Beeinflussung ist deutlich herauszuhören, aber nicht auf ein Genre oder eine Zeitspanne festgelegt. Unterm Strich ist das gar nicht so scheiße, wie es sich bis hierhin liest. Aber man fällt auch nicht hinten über vor Begeisterung.

“Immer nur weiter, weiter hinterher…”

“Gutmensch” von PORNOPHON markiert ganz gut den musikalischen Zwiespalt, den die Band selbst auslöst. Hardcore und Streetpunk rangeln um die Dynamik, der Text über Rostock vermengt sich bisschen mit “100.000 Stühle” von LOVE A und hat auch was von FJØRTs “Paroli”. Dann schon lieber der bissige Tanz mit dem folgenden Titelsong “Ulmer Schule”.

“Ein Lichtblick interessiert mich nicht”

Den Kinofilm zur Platte – kein Witz! – habe ich leider nicht gesehen. Aber die größte Stärke von PORNOPHON ist mit Sicherheit eh das Livespielen. Den gerade durch die harten, metallischen Einschübe drücken manche Songs gut nach vorne. Und auch Gesang von Bernhard Seidt, der deutlich über die Spur zieht, gehört auf die Haben-Seite von PORNOPHON. Gerade bei Songs wie “Nein” oder “Martin Martin”, klingt wie TURBOSTAAT, nur eben angespitzt in den Boden gerammt, ist der hysterische Alarm genau passend. Bisschen schade ist natürlich, dass der Sound so gar nicht pornophon ist und man sich eigentlich den Bass mit mehr Wumms und mehr Druck bei der Gitarre wünscht.

Die Regels sind die Regels

Und um nochmal auf die eingangs erwähnte Punkregelverletzung einzugehen: Juckt PORNOPHON garantiert null, den “Ulmer Schule” schert sich um sowas nicht. Was ich natürlich sehr sympathisch finde, auch wenn ihre Diskografie in den letzten 24 (!) Jahren bisher an mir vorbeigegangen ist.

Dauer: 43:39
Label: Klangbad
VÖ: 22.10.2021

Tracklist “Ulmer Schule” von PORNOPHON
Kaputt
Gutmensch
Ulmer Schule
Ja
Nein
Vielleicht
I’m Mad
Martin, Martin
Der weisse Wal
10.000 Jahre
Andrew’s Song
Consumism
Damaskus

Artikel, die Dir gefallen könnten:
JOSEPH BOYS – Rochus
SUCK – Ribbit
100BLUMEN – Hoffnung halt’s Maul
PASCOW kündigen “SIEBEN” an und veröffentlichen “Höllenhunde”
Podcast Folge 76 mit Gerson von den Sea Punks über Seenotrettung
SIR MANTIS – 180 Grad
POGENDROBLEM kündigen “Alles was ich noch habe sind meine Kompetenzen” an
TEAM SCHEISSE – 20:15
13 YEAR CICADA veröffentlichen neuen Song „GTA“
GOLDZILLA – Goldzilla vs. Dortmund
RONG KONG KOMA – Lebe Dein Traum
WASTED – Modern Lie
PART CHIMP – Drool
SLOW JAMS – Punk Standards
Interview mit CADAVRE DE SCHNAPS zur EP “Unlearning By Doing”
JOSEPH BOYS – Aggregat B (EP)
EL MARIACHI – Crux
Interview mit ACHT EIMER HÜHNERHERZEN zu “album”
ULF – Es ist gut
ACHT EIMER HÜHNERHERZEN – album
TURBOSTAAT – Uthlande
RAZZIA – Am Rande von Berlin
DAS BLANKE EXTREM – Alles in schönster Ordnung

PORNOPHON bei Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.