Power Plush Vomiting Emotions Artwork

Power Plush – Vomiting Emotions – Review

POWER PLUSH, der Bandname klingt irgendwie schrill oder auch ein bisschen nach den Prilblumen für die Küchenfronten der Siebzigerjahre. Was das Quartett aus Chemnitz mit der ersten EP “Vomiting Emotions” in die Anlage zaubert, ist aber eher cremig und angenehm gemächlich. Herrlicher Gitarren-Pop im Sinne von COURTNEY BARNETT oder ILGEN-NUR, allerdings immer mit einem Augenzwinkern.

Besonders stark klingt das, wenn sich die unterschiedlichen Stimmen zu einer Art musikalischen Sommerregen verbünden. Die Messerspitze Humor sollte schon am EP-Titel erkennbar sein, der Witz kommt aber eher leise um die Ecke und häufig mit blau geschlagenen Augen, also einer gewissen dezenten Bitterkeit.

POWER PLUSH 2021, Foto von Daniel Franz

Is that just my paranoia?

“I wanna do something cool” heißt es im eröffnenden “Smth Cool” und cool bedeutet mitnichten laut, denn manchmal fehlt es im Leben einfach auch am Biss. Das folgende “Fine As Hell” suggeriert sofort Bilder von Strand, bunten Herzchensonnenbrillen und süßen Drinks aus Kokosnüssen. Ok, Tropical Island würde auch reichen. POWER PLUSH stellen Slide-Gitarren nach vorne und drehen das Tempo ganz sanft hoch. Der Gesang wirkt stellenweise so fragil, dass man eine kuschelige Wolldecke unterlegen will, um abzufedern, falls was zerbricht. Die Stimmen sind hier ganz sicher nicht Mittel zum Zweck, sondern maßgeblicher Bestandteil.

Und selbst wenn die EP lediglich nur knapp 13 Minuten Spieldauer umfasst, dann macht sie doch einen schönen Verlauf durch. POWER PLUSH hangeln sich von der trägen Morgenstarre über das erste Motivationshoch zu diversen Zweifeln und schließen mit “Running Circels” erstmal abgekämpft und resigniert ab. Ein typischer Tag, an dem man alles versucht hat und abends kaputt ins Bett fällt. Eben nur wunderschön in Töne verpackt. Das herrlich hingetupfte und leicht swingende “Feelz” symbolisiert dann musikalisch und mit den lyrischen Spitzen “running and falling” die Verarbeitung des Tages, morgen geht’s dann schon irgendwie weiter.

Dauer: 16:01
Label: Beton Klunker Tonträger
VÖ: 17.09.2021

Tracklist ” Vomiting Emotions” von POWER PLUSH
Intro
Smth Cool
Fine As Hell
I Need To Rearrange My Life
Running Circles
Feelz

Alben, die Dir gefallen könnten:
Interview mit POWER PLUSH zur EP “Vomiting Emotions”
PILLOW QUEENS – In Waiting
Podcast Folge 37 mit DRANGSAL zur “Exit Strategy”
OCEANATOR – Things I’ve Never Said
ILGEN-NUR – Power Nap
JUST FRIENDS AND LOVERS – Her Most Criminal Crimes
TIGER LOU – Trouble & Desire & B-Sides
PABST – Chlorine
BIG JOANIE – Sistahs
MUNDY’S BAY – Lonesome Valley
SILVERBACKS – Fad
JADE HAIRPINS – Harmony Avenue
FONTAINES D.C. – Dogrel
DRENS – Pet Peeves
CITY AT DARK – s/t
MOURN – Sorpresa Familia
NERVUS – Tough Crowd
GREER – Lullaby For You (EP)
SNOW PATROL – The Fireside Sessions (EP)
BOB MOULD – Blue Hearts
DEATH BELLS – New Signs Of Life
ALEX ST JOAN – If I Forgive
MATT COSTA – Yellow Coat
THE RED, PINKS AND PURPLES – You Might Be Happy Someday
MOURN – Self Worth
LINDA RUM – Ten Feet Tall (EP)
THE FRATELLIS – Half Drunk Under A Full Moon
girl in red – if i could make it go quiet
POWER PLUSH veröffentlichen Video zum Song “Feelz”
ELL – Wir sind (EP)

POWER PLUSH bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.