SSuLL Artwork Projekt 82

Schreng Schreng La La – Projekt 82 – Review

Die Geschichte des Akustik-Punk-Duos SCHRENG SCHRENG & LA LA ist die Geschichte einer Freundschaft. Und das dritte Album “Projekt 82” ist der Beweis dafür, wie wichtig diese für Lasse Paulus und Jörkk Mechenbier ist. Die beiden halten sich genauso eng aneinander fest, wie wir Zuhörer*innen uns davon beschützt fühlen, dass da mindestens noch zwei Personen sind, die auf das System abkotzen.

SCHRENG SCHRENG & LA LA 2021,  Foto von Lucja Romanowska

Zwei, die aber auch, von dem Idealismus angetrieben, dafür kämpfen, dass genau dieses die Schwachen und Kaputten beschützt und damit endlich einen fucking Sinn ergibt. Zwei Typen, die damit hadern, eben nicht so zu sein, wie alle anderen, aber ihre subversive Haltung bei jeder Gelegenheit und ohne Rücksicht auf Konsequenzen verteidigen. Grundsätzlich ist das schon anstrengend genug, aber in Zeiten, in denen die Regeln einhalten plötzlich Sinn ergibt und Trottelvolk auf der Straße blökt, fühlt man sich in eine ganz neue Position gedrängt und seiner Protestmöglichkeiten auch etwas beraubt.

Noch mehr Lasse, noch mehr Jörkk

Umso schöner, dass SCHRENG SCHRENG & LA LA nun endlich ein Album gelungen ist, das auch daheim auf dem Plattenteller funktioniert und somit aus der Ferne Halt geben kann. Bisher prallten die unterschiedlichen Persönlichkeiten von Jörkk und Lasse auch nicht so offensichtlich aufeinander. Produzent Kilian trug dazu bei, dass sie sich perfekt ergänzen, dass Melancholie und zaghafte Motivation sich zu einem musikalischen Netz verweben, das dichter ist, als bisher. Das Album wäre wahrscheinlich ohne die Pandemie niemals entstanden, hat das Duo doch schon seit 5 Jahren keinen neuen Song mehr geschrieben.

Und auch thematisch greifen SCHRENG SCHRENG & LA LA den Wahnsinn auf, stöpseln dafür sogar die Krachgitarre ein (“Alukappenspacken”). Sie singen über die Unsicherheit, dass man noch schlechter zwischen Freund und Feind unterscheiden kann, als sowieso schon vorher und über die beschützende Blase, die aber immer enger wird und deren starre Grenzen weniger leicht zu ignorieren sind. Im letzten Jahr haben sich sicher viele gewundert. Über andere, die mit seltsamen Aussagen um die Ecke kamen #daswirdmanwohlnochsagendürfen. Oder noch mehr über sich selbst, wenn man die Statements von den sonst so verhassten, konservativen Parteien, plötzlich doch ganz ok fand.

Immer noch keinen Plan vom Leben, aber Bock drauf

Gleich zwei Coversongs gibt es auf “Projekt 82”. Einmal “Summer” von der amerikanischen Alternative-Rockband BUFFALO TOM, ein englischsprachiger Song von Lasse gesungen und dann noch “Freundin” von der Schweizer Band DIE AERONAUTEN. Deren Sänger Guz starb im Januar 2020 im Alter von 52 Jahren, nachdem er vergeblich auf ein Spenderherz gewartet hatte. Die in diesem Song so treffend vereinte bittere Diskrepanz aller Aspekte des Lebens, generell das komplette Schaffen und die grundsätzliche Einstellung von Guz, decken sich mit den Denkweisen von SCHRENG SCHRENG & LA LA.

Hört mal rein, wenn ihr die Band DIE AERONAUTEN nicht kennt. “Projekt 82” von SCHRENG SCHRENG & LA LA unterscheidet sich stark von den bisherigen Alben, selbst wenn die beiden Kerls noch dieselben sind. Das rührt daher, dass Menschen, die sich sowieso schon schlecht verstellen können, in Krisenzeiten noch mehr aufmachen.

Der Albumtitel, eine knallharte Kampfansage

Der Albumtitel “Projekt 82” ist eine knallharte Kampfansage vonseiten des SCHRENG SCHRENG & LA LA-Gitarristen an die mittelprächtige Supergroup TRIXSI, die mit ihrem Album “Frau Gott” tatsächlich Platz 83 der deutschen Charts erreicht hat. Das gilt es zu toppen, oder wie Paulus selbst verlauten lässt: “Die können kacken gehen.” Der Deal steht und ihr wisst, was zu tun ist. Es gibt auch limitierte Gold-LPs, in einer Ausgabe wurde ein Goldenes Ticket versteckt, dann kommen die zwei Typen wahrscheinlich zu euch nach Hause und spielen nur für euch… oder so. Das würde ich mir an eurer Stelle nochmal gut überlegen, aber “Projekt 82” kann man bedenkenlos kaufen und ein bisschen glücklicher werden.

Tracklist “Projekt 82” von SCHRENG SCHRENG & LA LA
Projekt 82  
Fremder Mutter Zwilling  
Du kaputt, ich kaputt
Alukappenspacken
1 Shanty gegen doof
Gesichtsmuskelzerrung
Ernährungsberatung
Denken & Danken
Summer
Bremse (Album Version)
Platzwunde
Freundin

Artikel, die Dir gefallen könnten:
ACHT EIMER HÜHNERHERZEN – album
LOVE A live in der Oetinger Villa in Darmstadt am 06.03.2020
CHRISTMAS – Hot Nights In Saint Vendals
SCHRENG SCHRENG & LALA – Alles Muss Brennen (EP)
RAUCHEN – Gartenzwerge unter die Erde
TURBOSTAAT – Uthlande
SVEN THE SLACKER – Dogtown (EP)
RONGKONGKOMA – Lebe Dein Traum
TRIXSI – Frau Gott
BAZOOKA ZIRKUS – Ach, das könnte schön sein
Der Quarantänekalender – Tipps und Tricks gegen Lagerkoller: Folge 4 mit SCHRENG SCHRENG & LA LA
SCHRENG SCHRENG & LA LA – Alles muss brennen (EP)
HARRY GUMP – Von Mauern, Türmen, Brücken und Wegen
DEW – rau
Podcast, Folge 07, Der krachfink.de Jahresrückblick mit Sarah und Matti, Teil 2
Podcast Folge 10 mit Jojo von SPERLING zum Album “Zweifel”
DAGOBERT – Jäger
MILLIARDEN live im Club 100 in Bremen, Stream vom 05.02.2021
THE BLACK ELEPHANT BAND – Master Of Indecision
Audio-Interview mit Dr. Marco Pogo von TURBOBIER über die Bierpartei
RAZZIA – Am Rande von Berlin
DAN GANOVE – Schlafzimmerblick
AKNE KID JOE kündigen Album “Die Jungs von AKJ” an
LYSCHKO live Press-Play-Show am 20.03.2021
Folge 18 – Lasse und Jörkk von SCHRENG SCHRENG & LA LA zum Album “Projekt 82”
METZGERBUTCHER – 2020 präsentiert..
Podcast Folge 22 mit Michi von MARATHONMANN über “Alles auf Null”
DANGER DAN – Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt
Podcast Folge 30 mit VANDALISMUS über “Bombers From Burundi”
Podcast Folge 36 mit MATZE ROSSI und CHAOZE ONE über Musik

SCHRENG SCHRENG & LA LA bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.