The Baboon Show I Never Say Goodbye

The Baboon Show – I Never Say Goodbye (EP) – Review

THE BABOON SHOW haben mit “I Never Say Goodye” den perfekten Ausweg aus ihrem Dilemma gefunden: Was tun, wenn man eigentlich ein Album machen will, aber genau weiß, dass es ohne die anschließende Tour in der Luft verpufft, weil man einfach sehr viel von dem Livekontakt zerrt? Einfach eine EP machen und im Falle der Schweden ergibt das für beide Seiten total Sinn. Die Band kann wenigstens etwas Dampf ablassen und die HörerInnen bekommen damit neue Powerimpulse von THE BABOON SHOW. Typische Win-Win-Situation.

Auf manche Bands kann man sich einfach verlassen

Die Truppe rund um Cecilia Boström hat wirklich eine Energie, die sofort ansteckt und nicht mehr loslässt. THE BABOON SHOW nehmen ihre Platten immer so auf, dass man sie direkt bei sich daheim im Wohnzimmer wähnt. Ihr Punk ist ungewöhnlich, lässt viele traditionelle Rockelemente zu und um mal ein paar Klischees aufzugreifen… Schweden haben einfach generell ein Händchen für Refrains. Und so ist “I Never Say Goodbye” eine einzige Mitsingparade für daheim. Finger immer schön am Lautstärkeknopf lassen und immer ein bisschen lauter stellen.

Sozial oder asozial?

Spätestens bei der Loser-Hynme “Which Way Will You Go” haben uns THE BABOON SHOW im Sack. Die Drums kann man schon fast auf den Knien mitklatschen und während man den Bierbecher hält, lässt sich mindestens eine Hand zustimmend zur Faust recken. Veredelt wird der Song durch die Mundharmonika. Schon Pippi Langstrumpf und ihre Kumpels wusste um die Qualität dieses simplen Instruments. Auch die Pandemie stellt uns vor die Frage, welche Weg wir einschlagen wollen. Oder besser gesagt, wie wir mit der Krise umgehen wollen. Sozial, asozial? Hysterisch oder besonnen?

Etwas Starkes in die Welt schicken

THE BABOON SHOW zaubern mit ihrer EP “I Never Say Goodbye” eine schöne Möglichkeit, um zumindest kurz den Kopf freizukriegen. Das herrlich trommelnde “Some Piece Of Peace” mit ganz dezentem Pagan-Einschlag und die abschließende Akustikversion (mit dicken Streichern!) von “You Got A Problem Without Knowing It” (vom mittlerweile zehn Jahre alten “Punk Rock Harbour”) arbeiten nicht mit Tempo. Der Druck resultiert aus der Haltung der Band und aus dem dringenden Wunsch etwas Starkes in die Welt zu schicken. Etwas an dem man sich hochziehen und motivieren kann. Botschaft angekommen, weitermachen und die nächste Livesause kommt ganz sicher.

Dauer: 14:59
Label: Kidnap Records
VÖ: 11.12.2020

Tracklist “I Never Say Goodbye” von THE BABOON SHOW
I Never Say Goodnight
Which Way Will You Go
Some Piece Of Peace
You Got A Problem Without Knowing It (Acoustic Version)

Alben, die Dir gefallen könnten:
PABLO MATISSE – Human Warmth
GUMMO – Pessimist Forever
RAISED FIST – Anthems
THE GUILT – New Knives
NO SUGAR – Rock’n’Roll Isn’t Boring, It’s You
REFUSED – The Malignant Fire (EP)
TURBOSTAAT veröffentlichen Video zum Song “Stormi”
DONOTS – Birthday Slams Live! – Review
ATTIC STORIES veröffentlichen Video zum Song “Colorless Roses”
COLD – s/t
CRIM – 10 Anys Per Veure Una Bona Merda

THE BABOON SHOW bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.