Lest die Review zu "about to find solace in your arms" von TRAUMA GLOW bei krachfink.de

Trauma Glow – About To Find Solace In Your Arms – Review

TRAUMA GLOW aus Wien haben sich mit ihrer EP “About To Find Solace In Your Arms” in weniger als 15 Minuten mit ihrem eigenen Gebräu aus Shoegaze, Grunge und Indie-Punk sofort mitten ins Herz gespielt. Allen, die Bands wie TITLE FIGHT oder TURNSTILE mögen, wird es ähnlich gehen. Die Band agiert knapp unter der Oberfläche, dringt da ein, wo herkömmliche Rockbands mit ihrer Musik gar nicht hinkommen. Das Songwriting ist ungewöhnlich, der Gesang herrlich vernebelt und die Gitarrenarbeit erscheint oft simpel und erbarmungslos repetitiv – put the fucking gain on! – aber in den richtigen Momenten eben auch filigran und bezirzend.

Lest die Review zu "about to find solace in your arms" von TRAUMA GLOW bei krachfink.de
TRAUMA GLOW 2024, Credit: Fernanda Nigro

Muss man selbst erleben

Es ist sinnlos die EP “About To Find Solace In Your Arms” von TRAUMA GLOW in Segmente zu zerteilen und zu analysieren. Fakt ist, dass die Band den Albumtitel offensichtlich ernst nimmt und die Musik tatsächlich etwas Heilsames hat und einem ein Stück Last von den Schultern zu nehmen scheint. Das liegt an dem bemerkenswert guten Zusammenspiel von gain und harmony, TRAUMA GLOW jonglieren die beiden Stimmungen optimal. Heraus kommt aber kein Grau, sondern eine hell schimmernde Aura.

Gain and harmony

Die Songs verschmelzen miteinander, ohne das von Trap gesprenkelte “Skit 1” würde das folgende “Across The Board” nicht ganz so doll drücken. Die Gitarren zerren an der Melancholie, während der Sänger schon fast zärtlich, aber vehement, dagegen ansingt. Immer wieder zerschneiden aufblitzenden Melodien die dumpfe Tristesse. Das Drumming fungiert als Barrikade, begrenzt das Wabern und setzt im richtigen Moment Akzente (“Tripwire”): Ein Song für die Dauerschleife und ein bemerkenswert gutes Beispiel dafür, dass einfach schwer ist. Der Song handelt von einer unausgeglichenen Beziehung, in der eine Person mehr liebt, als die andere und das ständige Ringen nach mehr Liebe an den persönlichen Grenzen in einer Art Rauschzustand endet.

Auf einen Rutsch hören

Denn komplex sind die Kompositionen von TRAUMA GLOW eigentlich nicht, aber eben bis zum Hals mit Emotionen aufgeladen und gut geschliffen. Die EP “About To Find Solace In Your Arms” von TRAUMA GLOW kann man auf einen Rutsch durchhören und fühlt sich danach auf magische Weise irgendwie befreit.

Dauer: 13:49
Label: Supervillain
VÖ: 19.04.2024

Tracklist “About To Find Solace In Your Arms” von TRAUMA GLOW
About To Find Solace In Your Arms
Tripwire
Skit 1
Across The Board
Everytime I Say Goodbye To
Skit 2
Summit 2

Alben, die Dir gefallen könnten:
DIIV – Frog In Boiling Water
ENJOY – Deep Cuts
TURNSTILE – Glow On
MODECENTER – Altes Glück
Podcast Folge 100 mit BIPOLAR FEMININ über “Fragiles System”
5 Fragen an BAD WEED zum Album “II”
THE VICES – Unknown Affairs
Interview mit IEDEREEN zum Album “s/t”
THE DEAD END KIDS – Heiß und dreckig
WOLF MOUNTAIN – Urban Dangerous
Podcast Folge 98 mit CATCH AS CATCH CAN über “Rational Anthems”
PIGS PIGS PIGS PIGS PIGS PIGS PIGS – Land Of Sleeper
Podcast Folge 60 mit SCHARPING
DIE NERVEN – s/t
FAKE NAMES – Expendables
Podcast Folge 85 mit DIVES über “Wanna Take You There”
PRETTY LIGHTNING – Dust Moves
Podcast Folge 81 mit Kevin Kuhn von DIE NERVEN über “s/t”
VOODOO JÜRGENS – ‘S klane Glücksspiel
SWUTSCHER – s/t
MUSA DAGH – s/t
MOURN – Sorpresa Familia
TWO YEAR VACATION – Slacker Island
SCHARPING – Powerplay (EP)
ODD COUPLE – Universum Duo
DRENS – Pet Peeves
GIRL TONES – Rainbows and Butterflies
Interview mit Laila und Kenzie von GIRL TONES
RIOT SPEARS – BAD
JOLLE – Wirtschaft Arbeit Technik 
JACK DALTON & THE CACTUS BOYS veröffentlichen Video zu “¡Ten Cuidado!”
Interview mit Martha und Svenja von RIOT SPEARS zum Album “BAD”
FRITZI ERNST – Keine Termine
CATCH AS CATCH CAN – Rational Anthems

TRAUMA GLOW bei Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert