Weil Du Nur Einmal Lebst Coverartwork

Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour – Review

Nachdem die Tourdoku “Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour” von DIE TOTEN HOSEN bereits im März im Kino Premiere feierte, gibt es nun die DVD für zu Hause. Gezeigt wird der Touralltag der Punkband und gleich am Anfang fällt die Superlative “Soundtrack für Generationen”. Klingt richtig gut und ist genau so gewesen. 1982 hat sich die Band in Düsseldorf gegründet und seitdem tatsächlich die musikalische Sozialisierung und sicherlich auch die grundsätzlich (politische) Haltung mehrerer Generationen maßgeblich beeinflusst. Nun gibt es einen kleinen Blick hinter die Kulissen.

DieTotenHosen_Credits_AvantiMediaFiction2019
Credits: AvantiMediaFiction2019

Soundtrack für Generationen

Als Zuschauer erfährt man einige interessante Details über die Band, deren Vorgehensweise und die Entstehung einzelner Songs. Angenehm uneitel äußern sich Campino, Andi, Kuddel, Breiti und Vom (nach 20 Jahren immer noch “Der Neue”) über ihre vermeintlichen Unzulänglichkeiten und darüber, dass die Zeit eben auch sie nicht verschont. Gerade Sänger Campino lässt sich teilweise auch in seinen schwachen Momenten filmen, was ihn nur noch sympathischer macht. Nicht nur die Band, sondern auch die komplette Crew hinter den Kulissen, verlässt sich offensichtlich blind aufeinander und arbeitet, größtenteils schon seit Jahrzehnten, vertrauensvoll Hand in Hand. Der Physiotherapeut ist im nächsten Moment dafür zuständig einen Wurzelsud zuzubereiten oder Campino in Klamottenfragen zu beraten. Jeder packt eben mit an und zwar ganz selbstverständlich.

Seit 1999 gab keinen Line-up-Wechsel mehr bei DIE TOTEN HOSEN, diese Konstante scheint ein wichtiger Grund für den Erfolg der Band zu sein. Es geht um Zusammenhalt und respektvollen Umgang miteinander. Immer wieder beamt uns “Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour” mitten in ein Konzert der HOSEN. Diese Szenen – mit den mächtigen Chören, der engagierten Band und den hysterischen Fans in Feierlaune – sind die eindrucksvollsten und noch dazu ist die Songauswahl wirklich gut gelungen und ausgewogen.

0201DieTotenHosen_Credits_AvantiMediaFiction2019
Credits: AvantiMediaFiction2019

Ungeschönte Tourdoku

Dramatischer Höhepunkt der Tourdoku “Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour” von DIE TOTEN HOSEN ist der Hörsturz, der Campino während der laufenden Tour 2018 brutal ausbremste und die Band dazu nötigte erstmal eine Zwangspause einzulegen. In diesem Moment wird klar, welche Last eigentlich auf ihm liegt und wie die anderen in Crew und Band mit den Jahren gelernt haben, damit umzugehen und ihn zu unterstützen. Die Doku begleitet die Band auch beim wichtigen “Wir sind mehr” Konzert 2018 in Chemnitz und bei einer ihrer Tourabschnitte in Argentinien. Dort treffen sie seit Jahrzehnten auf euphorische und besonders treue Fans. Man sieht auch die ein oder andere Feier nach dem Konzert und kann so grob erahnen, was wohl noch vor 20 Jahren bei DIE TOTEN HOSEN backstage abging.

01DieTotenHosen_Credits_AvantiMediaFiction2019
Credits: AvantiMediaFiction2019

Mit den HOSEN unterwegs

Gerade im Bonusteil kommen viele Weggefährten – die sogenannten “Freunde des Hauses” – zu Wort. Sie betonen nochmals, wie freundlich DIE TOTEN HOSEN sind. Das wäre eigentlich nicht notwendig gewesen, da die Stimmung vorher schon ohne Worte aufgefangen wurde. Grundsätzlich hätte man sich den Bonusteil kneifen können, wobei das tatsächlich die einzige nennenswerte Kritik an der Tourdoku wäre. “Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour” von DIE TOTEN HOSEN richtet sich definitiv nicht nur an die Die-hard-Fans. Die Relevanz der Band wird schnell klar und so macht der Film allen Spaß, die sich generell für Musikgeschichte interessieren.

Dauer: 1 Stunde und 47 Minuten plus Bonusmaterial
VÖ: 30.08.2019
Studio: Warner Music
Regie: Cordula Kablitz-Post, Paul Dugdale

DIE TOTEN HOSEN bei Facebook

Was THEES UHLMANN über DIE TOTEN HOSEN zu sagen hat, kann man in seinem Beitrag zur Kiwi-Musikbibliothek nachlesen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.