Wonk Unit - Terror - Artwork

Wonk Unit – Terror – Review

Alex Johnson und seine Punkrockerkollegen kommen als WONK UNIT mit ihrem sechsten Album um die Ecke. Wer noch nie von der lustigen Band aus London gehört hat, wird mit dem etwas schäbigen Artwork auf die falsche Fährte gelockt. Was hier nach stiernackigem Prolo-Punk aussieht, ist in Wirklichkeit lustiger Punk mit starker Ska-Schlagseite und typisch britischem Humor.

Lustige Ohrfeigen

Da sich der britische Humor in erster Linie aus schwarzem Sarkasmus und Ironie speist, hat der ganze Spaß von WONK UNIT natürlich auch immer eine entsprechende Fallhöhe. Schon der Opener “Day Job Wanker” gibt sich augenzwinkernd und seriös gleichzeitig, ebenso wie das folgende “Christmas In A Crack House”. Wer der Sprache so gar nicht mächtig ist, wird den melodisch gehüpften Song – mit dem MADNESS-Traumduo aus Klavier und Bläsern – ganz anders interpretieren, als es gemeint ist.

Ska-Momente wie das leicht melancholische “Ride It Out” oder “She Knows It” können sich locker mit Bands wie SUBLIME messen und zwar nicht nur weil es das gleiche Genre ist, sondern in erster Linie wegen der gleichen kompositorischen Leistung. Eigentlich sind es auch in erster Linie die Ska-Momente, mit denen mir WONK UNIT nachdrücklich im Gedächtnis bleiben. Grundlage für “Terror” ist das Hadern des Sängern Alex Johnson mit Drogen. Dementsprechend traurig sind seine Erinnerungen, aber genau das macht die bittersüße Anziehungskraft von Songs wie “Thank You” und dem krachig hingerotzten “Judas Betrayer” aus.

Wonk-Unit-Bandfoto-2019
Wonk Unit, 2019

Sonnenbrille im Club?

Dass WONK UNIT noch mehr Pfeile im Köcher haben, wird dann bei den vielen Details hörbar. Beim Roboterintro von “As The Rest Of The World Sleeps”, das Pfeifen bei “My New Safe Place” oder dem schraubenden Groove im von Klavier gespickten “Faith”. Mit “Me And Curtis” gibt es dann nochmals die reine Punkvariante von “Christmas In A Crack House”, hier wird deutlich, wie wichtig die gewählte Interpretation letztendlich für die Auslegung des Songs ist.

“Terror” von WONK UNIT macht also richtig Spaß, für die komplette Packung sollte man sicher auch den Hintergrund verstehen.

Dauer: 27:56
Label: Kidnap Records / Cargo Records
VÖ: 25.10.2019

Tracklist “Terror” von WONK UNIT
Day job wanker
Christmas in a crack house
Flummoxed more than jealous
Ride it out
Thank you
Hope
As the rest of the world sleeps
My new safe place
Judus betrayers
Faith
She knows it
Me and Curtis

WONK UNIT bei Facebook

Alben, die Dir gefallen könnten:
BAD RELIGION – Age Of Unreason
SPERMBIRDS – Go To Hell Then Turn Left
CLOWNS – Nature / Nurture

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.