Yagow The Mess

Yagow veröffentlichen Video zum Song “Rise & Shine”

Die deutsche Psychedelic-Rockband YAGOW wird am 18. Juni 2021 ihr zweites Album “The Mess” über Crazysane Records veröffentlichen. Das Trio verspricht dichte Kompositionen, die das Kopfkino anregen und an KYUSS genauso erinnern, wie an A PLACE TO BURY STRANGERS. Mit dem coolen Video zum Song “Rise & Shine” im Neunzigerjahrestyle, könnt ihr euch einen ersten Eindruck machen. Aufgenommen wurden die Songs mit Bob de Wit und Koen Verhees im Super Nova Studio in Eindhoven. Bei Crazysane Records könnt ihr ab sofort vorbestellen und euch eine dieser tollen Vinyl-Varianten sichern, gestaltet wurde es von Daniel Fuchs und Manuel Wesely.

YAGOW, 2021

Bewusste und unbewusste Übernahme bestimmter Rollen

Die Band zu dem Song: “Das Lied handelt von der bewussten oder unbewussten Übernahme bestimmter Rollen innerhalb unserer kapitalistischen Gesellschaft, die von uns erwartet werden, und davon, wie wir sozialisiert wurden, um sie zu übernehmen und diese Fassade zu perfektionieren. Als Pascal und Tobi von Keine Zeit Medien auf die Idee kamen und die Idee hatten, ein Teleshopping-Programm im Stil der 90er Jahre für die erste Video-Single nachzubauen und jedes Bandmitglied ein trashiges Produkt präsentieren zu lassen, wussten wir, dass dies perfekt zur Botschaft von „Rise & Shine!“ passen würde. Mit der Unterstützung einiger Freunde, die sich im Gegensatz zu unserer Amateurdarstellung als nahezu professionelle Schauspieler herausstellten, machte das Shooting viel Spaß. Und als Pascal in seiner Rolle als unser Haarmodell sagte, dass er bereit wäre, alles für die zu tun Aus Gründen der Kunst war klar, dass das Video ein Killer werden würde! Überzeugt euch selbst!”

Tracklist “The Mess” von YAGOW
The Mess
Doomed To Fail
Rise & Shine
Bloom
Tres Calaveras
Eclectic Electric
Getting Through – Is this where the magic happens?

Alben, die Dir gefallen könnten:
KOJ – Home
GÖSTA BERLINGS SAGA – Konkret Musi
WINTERFYLLETH – The Reckoning
BELZEBUBS von JP Ahonen
DARK FORTRESS – Spectres From The Old World
ZEAL & ARDOR – Live in London
NECRONAUTICAL – Apotheosis
BORKNAGAR – True North
ALCEST – Spiritual Instinct
BATUSHKA – Hospodi
KVELERTAK – Splid
SLEEP TOKEN – Sundowning
BELZEBUBS – Pantheon Of The Nightside Gods
INSOMNIUM – Heart Like A Grave
SIGUR RÓS – Odin’s Raven Magic
KONTROLLE veröffentlichen Video zum Song “Zugang zu Informationen”
GOST – Valediction
TRIBULATION – Where The Gloom Becomes Sound
PUSCIFER – Existential Reckoning
ÅRABROT – This World Must Be Destroyed
HEADS. – Push
CROWN – The End Of All Things
SLOE PAUL – Remote

YAGOW bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.