cover Ziggy Marley - More Family Time

Ziggy Marley – More Family Time – Review

Mit “More Family Time” legt ZIGGY MARLEY, Sohn des legendären Bob Marley, den Nachfolger zu seinem Album “Family Time” vor. Auslöser war damals der Wunsch, die Energie seines Sohnes einzufangen und musikalisch zu verarbeiten. Eine gewisse Kindlichkeit ist also Teil des Konzepts und dementsprechend ist auch “More Family Time” ein Album für die ganze Familie und eine Wohltat für so manche geplagte Eltern. ZIGGY MARLEY gelingt es gut, die Waage zu halten und so manche simple Zeile bringt auch Erwachsene zum Nachdenken.

Big family

ZIGGY MARLEY hat sich für “More Family Time” mit Stephen Marley, Sheryl Crow, Ben Harper, Angelique Kidjo, Alanis Morissette, Tom Morello, Lisa Loeb, Busta Rhymes und Hollywood-Star Jamie Lee Curtis eine Menge Verstärkung ins Boot geholt. Dementsprechend vielfältig und kurzweilig ist das Album auch. Und müsste man sich auf ein Wort beschränken, um das Album zu beschreiben l, es wäre warm. Das Album quillt über vor Herzenswärme, Lebensfreude, positiven Gedanken und Liebe.

Music is in everything

Das quirlige “Music Is In Everything feat. Lisa Loeb”, die kenianische Gute-Laune-Granate “Jambo feat. Angelique Kidjo” und “The Garden Song of Miracles feat. Stephen Marley” gehören zweifelsohne zu den alterslosen Songs. Den Rhythmus der Welt wahrnehmen, jede Bewegung als Teil des Fortschritt und Zusammenspiels begreifen oder das Wunder zu verstehen, dass man einen Samen sät und ganz viel Früchte ernten kann. “Move Your Body feat. Tom Morello, Busta Rhymes, Isaiah Marley” ist ein rauschhafter Song, der sich auf die Musik als Antrieb beschränkt. Eins werden mit dem Takt und mit der Musik verschmelzen, diese Art von Energie ist uns Europäern leider fremd. Dass Busta Rhymes dazu rappt, macht es noch etwas lässiger. Tom Morellos Beitrag ist allerdings seltsam geraten und sein Stil kaum zu erkennen.

Music is love

Selbstredend ist die musikalische Basis häufig Reggae, aber nicht ausschließlich und auch nicht so monoton, wie Genrefremde den Beat abgespeichert haben. Einziger Kritikpunkt wäre, dass ich mir mehr Patois gewünscht hätte, aber auch so gehen die Songs sofort ins Ohrwurmzentrum und bringen gute Laune. “More Family Time” von ZIGGY MARLEY ist ein generationsübergreifende Liebeserklärung an die Liebe. Selbst dem infantilen Geräuschecocktail “Goo Goo Ga Ga” oder der Ode an “My Dog Romeo” kann man etwas abgewinnen. Und zwar weil die Musik in jeder Sekunde komplett überzeugend ist. Das Album macht den Sommer schöner und die nahenden dunklen Monate mit Sicherheit heller.

Dauer: 33:11
Label: V2 Records
VÖ: 18.09.2020

Tracklist “More Family Time” von ZIGGY MARLEY
Play With Sky feat. Ben Harper
Everywhere You Go feat. Sheryl Crow
Music Is In Everything feat. Lisa Loeb
Move Your Body feat. Tom Morello, Busta Rhymes, Isaiah Marley
Jambo feat. Angelique Kidjo
Please, Excuse Me, Thank You feat. Alanis Morissette
The Garden Song of Miracles feat. Stephen Marley
Goo Goo Ga Ga
My Dog Romeo
Wonderful People feat. Judah Marley, Gideon Marley, Abraham Marley

Artikel, die Dir gefallen könnten:
FRAU DOKTOR veröffentlichen Video zum Song “Hängematte”
THE OFFENDERS – Class Of Nations
13 CROWES – Solway Star
THE FEELGOOD MCLOUDS – Life On A Ferris Wheel
THE SPITFIRES – Life Worth Living
FRAU DOKTOR – Onkel Punk

ZIGGY MARLEY bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.