Kreis-Cover-Zirkel

Zirkel – Kreis (EP) – Review

Mit der EP “Kreis” legt das Quartett ZIRKEL die erste Veröffentlichung vor. Und schon alleine die Bandkonstellation bzw. die einzelnen Skills der Musikerinnen, versprechen, dass die Ohren gefordert und das Hirn belohnt werden. Dabei kann man gar nicht sagen, dass ZIRKEL so offensichtlich aus der Reihe tanzen oder gar anstrengend wären. Mitnichten. Aber sie sind fordernd und legen neue Strukturen, indem sie die üblichen, platt getrampelten, Pfade aka Hörgewohnheiten nicht so einfach erfüllen. “Wer bist du?”, heißt es im Opener “Du” und die spontane Antwort lautet sicher: “Is’ ja einfach, ich.”

Ja gut, und was genau? Dank der starken Rhythmusfraktion, bestehend aus Bass und Drums, marschiert der Song lässig nach vorne, wurde bewusst aufdringlich gestaltet. Man wird von dem Takt eingenommen, fühlt sich von dem melodischen Gesang etwas provoziert und gleichzeitig baut man sofort Vertrauen auf. Irgendwie hat alles auf “Kreis” was mit Denken zu tun oder wie ZIRKEL selbst singen: “Mmmmmhhh, gefährlich.” Atmosphärisch pendelt der Song zwischen Theater, angenehmem Trip und dem sanften Revolutions-Vibe der Siebzigerjahre.

ZIRKEL 2021

Immer im Takt bleiben, aber bitte im eigenen

Alle vier Musikerinnen, die bei ZIRKEL dabei sind, spielen Bass und verdammt yeah, das merkt man. Der Takt steht im Vordergrund, jeder Song wird unerbittlich in Bewegung gehalten und stetig nach vorne getrieben. Die Geschwindigkeit ist erstmal egal, Hauptsache im Takt bleiben. In “Bolero” lassen sich ZIRKEL noch mehr Zeit, setzen vermehrt Bewusstseins-beeinflussende Stilmittel ein. Man fühlt sich träge, wie kurz vor dem Einschlafen und aus der Anlage scheint der Duft einer auf einmal komplett angezündeten Packung Patschuli-Räucherstäbchen zu strömen. Alles auf “Kreis” wirkt irgendwie reizarm und gleichzeitig intensiv durchdacht und aus zahlreichen Details in mühevoller Kleinstarbeit gebaut. Herrlich, wie “Roberta” sich anschleicht, erst kaum spürbar ist und dann doch den kompletten Raum einnimmt. ZIRKEL kalibrieren die HörerInnen mit ihrem ganz ungewöhnlichen Vorgehen, die Wirkung tritt verzögert ein.

Beweg dich

Je öfter ich die EP höre, umso weniger weiß ich, was ZIRKEL eigentlich genau von mir wollen. Und genau das mag ich. “Verschiebung” entblättert ganz genüsslich Schicht für Schicht und erst am Ende sieht bzw. hört man die volle Pracht, die sich davor nur angedeutet hatte. Ergibt das irgendwie Sinn? Für Musiknerdistas mit Sicherheit, noch dazu erinnert die Farfisa-Orgel extrem an HELGE SCHNEIDER, wenn sie auch deutlich lasziver eingesetzt wird. Mit dem über lange Strecken instrumentalen Titelsong schließen ZIRKEL den “Kreis” und empfehlen sich für alle, die Bock haben auf wirklich neue Töne. Live wird das mit Sicherheit noch deutlich intensiver erlebbar sein.

Dauer: 22:42
Label: Treibender Teppich
VÖ: 14.05.2021

Tracklist “Kreis” von ZIRKEL
Du
Bolero
Roberta
Verschiebung
Zirkel

Artikel, die Dir gefallen könnten:
WOLF MOUNTAINS – Urban Dangerous
PETER MUFFIN TRIO – Stuttgart 21
GOLDZILLA – Goldzilla vs Robohitler
SEDLMEIR – Senioren Gegen Faschismus
Podcast Folge 23 mit MINE zum Album “Hinüber”
ODD COUPLE – Universum Duo
PETER MUFFIN TRIO veröffentlicht Video zu “Supercool”
DAYS N’DAZE – Show Me The Blueprints
VON WEGEN LISBETH – Live in der Columbiahalle
DIE CIGARETTEN – Crashkid (EP)
MADSEN – Na gut dann nicht
SORRY3000 – Warum Overthinking dich zerstört
Interview mit THE SCREENSHOTS zu “2 Millionen Euro mit einer einfachen Idee”
DETLEF – Supervision
THE KRIMIS veröffentlicht den Song “Dull” von kommender EP
FEUERWASSER – Punklomerat
KALA BRISELLA – Lost In Labour
Podcast Folge 14 mit OLYMPYA zum Debüt “Auto”
Podcast Folge 15 mit Jo von SCHUBSEN und Lisa Closer über die “Sprachfetzen” EP
KRASSER FAHRSTIL, ENNOLICIOUS, PADDELN OHNE KANU – Mit Abstand am besten
TAUSEND AUGEN – Westend
AKNE KID JOE kündigen Album “Die Jungs von AKJ” an
Podcast Folge 19 mit FINNA und IRA ATARI über “Ängste Freunde”
HOLE – Live Through This
FIBEL veröffentlichen Video zum Song “Odyssee”
SONS OF RAPHAEL – Full Throated Messianic Homage
Podcast Folge 20 mit Linus Volkmann und Akne Kid Joe
OSTBERLIN ANDROGY – Im Osten Nichts Neues
LINN KOCH-EMMERY – Being The Girl
Interview mit Markus und Sebastian von COLD zum Album “s/t”
Podcast Folge 29 mit PETER MUFFIN TRIO zum Album “Stuttgart 21”

ZIRKEL bei Instagram
ZIRKEL bei Facebook
Marie Wagner bei Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.