Folge 6 Twins_teaser

Der Quarantänekalender: Tipps und Tricks gegen Lagerkoller – Folge 6 mit Twins

Auch Tom von TWINS hat einige Tipps für uns auf Lager. Mit ihrem ersten Album “soon” hat die Band schon bewiesen, dass sie out of the box denken und sich auch abseits von üblichen Strukturen gut orientieren kann.

Twins-Bandfoto-2019
TWINS, 2020 (Gitarrist und Sänger Tom im Bild ganz links)

Deine Filmtipps für die Zeit während der Pandemie?

Vor dem Shutdown habe ich “The Lighthouse” gesehen, der Film war überragend und den sollte man sich, am besten in Englisch, anschauen. Von “Knives Out” habe ich bisher nur Positives gehört, deswegen steht der noch auf meiner Watchlist und ich empfehle ihn mal hier an dieser Stelle. Bei dem berüchtigten Streaminganbieter mit dem großen, roten N gibt es derzeit viele Ghibli-Filme, ich rate da vor allem zu “Prinzessin Mononoke”.

Corona ist aktuell das allseits beherrschende Thema, welches andere Thema darf nicht vergessen werden?

Derzeit leiden 20.000 Menschen in einem Lager für Geflüchtete in Moria, welches nur für 3.000 Menschen ausgelegt ist. Diese Menschen brauchen dringend unsere Hilfe. Sie können nicht einfach daheim bleiben, wie es gerade allerorts gefordert wird.

Was wird die Gesellschaft aus der Pandemie lernen?

Um hier den Pessimisten zu markieren: Ich fürchte, die Gesellschaft wird nichts daraus lernen. Irgendwann wird ein Impfstoff erscheinen oder die durchseuchte Gesellschaft wird eine Immunität entwickeln und dann werden sich alte Verhaltensmuster schnell wieder einschleichen. Unser Leben ist zu bequem, um etwas daran ändern zu wollen.

Podcasts werden mit erhöhter Frequenz gesendet. Stars und Sternchen ballen auf allen Social-Media-Kanälen und täglich gehen mehrere Livestream gleichzeitig ins Rennen, sodass man sich kaum entscheiden kann. Was davon kannst Du empfehlen, was gibt Dir emotionalen Halt?

Ein paar Sachen: Einerseits Hoaxilla aus Hamburg, weil die beiden an jede Situation wissenschaftlich-kritisch herangehen und mich ihre rationale Einschätzung sehr beruhigt. Dann wäre da noch die Medien-KuH, deren Hosts Herr Hammes und Herr Körber einfach genau meinen Humor treffen und mich zum Lachen bringen. Und letztlich sind da noch Tim und Jules von Rumble Pack, die gerade täglich ein “Quarantänengespräch” aufnehmen und denen ich einfach gern zuhöre, weil beide eine sehr sympathische Art haben und weil Jules fantastische Arbeit leistet, wenn es darum geht, das Thema Depression zu enttabuisieren und in der jetzigen Situation Hilfsangebote für Menschen sichtbar zu machen, denen die Decke auf den Kopf fällt.

Artikel, zu TWINS:
TWINS- soon
TWINS veröffentlichten ersten Song “Library”

TWINS bei Facebook

Alle weiteren Beiträge zum Quarantänekalender von krachfink.de findet ihr hier!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.