Goldroger - Discman Antishock Artwork

Goldroger – Diskman Antishock – Review

GOLDROGER veröffentlicht mit “Diskman Antishock” den ersten Teil seines neuen Albums, der ergänzende zweite Teil wird erst im April 2020 erscheinen. Bis dahin dürfen wir uns über die ersten 7 Song des Kölner Rappers freuen. Abgesehen von den erfrischenden, cleveren Texten, fallen zuerst der Sound und die starken Beats positiv auf. “Diskman Antishock” kann auch schon rein instrumental mit dem eröffnenden “Bomberman” sofort überzeugen.

Goldroger, 2019

Ein Toast auf die Verlorenen

GOLDROGER selbst überzeugt besonders mit seiner Gelassenheit, kaum einer spricht “fickt euch” so sanft und schon fast zärtlich aus wie er. Clever jongliert er mit den sich beißenden Wünschen, “dass es knallt” und die “Furcht vor dem fame”. Keine gehetzten Reime, stattdessen umgarnt er die HörerInnen mit angenehm süßlichem Nebel, trotzdem immer fest eingekesselt von drückenden Beats. Mit “Ich weiß noch” bandelt dann die Gitarre wieder erfolgreich mit den dicken Beats an. FATONI hat gerade auf “Andorra” gezeigt, wann die Saiten besser still stehen sollten und wann es sich lohnt in selbige zu greifen. GOLDROGER weiß, wie man die beiden Kontraste unter einen passenden Hut bringt. Der Umgang mit Autotune will gelernt sein, Stümperei in der Kategorie klingt einfach schnell richtig kacke. GOLDROGER beweist mit dem spacig-weiten “Speedball Drive”, dass es bei richtiger Dosierung ausschließlich sublimieren kann. Das Duett “Coup de grâce feat. Naru” ist dann wiederum etwas zu dröge geraten und klingt auch rein rhythmisch unbeholfen.

Ziemlich viel Gold

Fairerweise sollte man erwähnen, dass GOLDROGER dem näselnden Sound von JAN DELAY manchmal gefährlich nahekommt, was mir aber gerade gut gefällt. Mit dem abschließenden “Halt” greift GOLDROGER nochmal ganz tief in die Trickkiste und liefert ein gelungenes Mash-up all seiner Stärken. Optimierung in fast genau drei Minuten, ein würdiger Rausschmeißer. GOLDROGER habe ich im Juni 2018 zum ersten Mal live gesehen. Nicht nur optisch hebt er sich von der toxisch-maskulinen Inszenierung im Genre ab. “Diskman Antishock” bieten einen schönen Kontrast und einen Grund weiterhin Hip Hop zu hören, mal sehen was im April 2020 nachkommt. Aber auf jeden Fall mehr Lavalampe als Laser.

Tracklist “Diskman Antishock” von GOLDROGER
Bomberman
Lavalampe Lazer
Ich weiß noch
Speedball Drive
Potion
Coup de grâce feat. Naru
Halt

Dauer: 24:01
Label: Irrsinn/Universal
VÖ: 29.11.2019

Artikel, die Dir gefallen könnten:
KUMMER – KIOX
BONAPARTE – Was mir passiert
MATTY – Déjàvu
TAREK K.I.Z. – Golem
GOLDROGER kündigt “Diskman Antishock II” an
GOLDROGER – Diskman Antishock II
Interview mit GOLDROGER zum Album “Diskman Antishock II”
RUN THE JEWELS – RTJ4
VANDALISMUS – Gloria und Schwefel
NALI – Mondwächter (EP)
ANTILOPEN GANG – Adrenochrom
DEXTER – Yung Boomer
HAIYTI veröffentlicht Video zu “Zu Real”

GOLDROGER bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.