New Model Army, From Here Albumartwork

New Model Army – From Here – Review

“Es wird häufig gesagt, das Album sei tot” sagt Justin Sullivan, Sänger und Fronter von NEW MODEL ARMY, spricht’s und veröffentlicht mit “From Here” fast eine Stunde Musik. Immer noch Punk, immer gegen den Strom, genau das wollen die Fans. Grob vierzig Jahre gibt es die Band aus Bradford mittlerweile und nicht nur angesichts der langen Bandgeschichte ist es bemerkenswert, wie relevant sich die Band mit ihrem mittlerweile 15. (!) Studioalbum präsentieren.

Bass im Rücken, Drums und dann diese Stimme…

Aufgenommen wurde im Ocean Sound Recordings Studio in Norwegen, die Atmosphäre scheinen NEW MODEL ARMY komplett in ihren Songs aufgesogen zu haben. Sullivan singt genau ein Wort und man erkennt ihn unter Tausenden sofort. Die brillante Einzigartigkeit dieser Band wird wohl erst nach deren Auflösung gebührend gewürdigt werden. “From Here” klingt weit, melancholisch und treibend. Der Eröffnungssong stimmt gut ein, auf den typischen NEW MODEL ARMY-Sound, der von Sullivan dominiert wird, gerne ist er auch mal vollkommen abgekoppelt von der Musik. “Passing Through” ist ein anschwellendes, fast schon drohendes Lied, von den Drums nach vorne getrieben und mit der prägnanten Zeile “Nothing to lose”, dabei klingt jeder Ton so melancholisch und niederschmetternd, als ob schon längst alles verloren sei.

Alte Zauber wirken am stärksten

Abgesehen vom düsteren Marsch, für den NEW MODEL ARMY so berüchtigt sind, werden die meisten Song von verhältnismäßig langen Instrumentalstrecken dominiert. Herausragende Refrains finden sich auf “From Here” eigentlich nicht. Das Album ernährt sich von dem Fluß, vom Vorwärtskommen, vom Weitermachen. Kurze Songs eigenen sich dazu nicht, die kurzen fangen bei vier Minuten an und die lange, wie “From Here”, gönnen sich bis zu acht Minuten, ohne unnötigen Schnack. NEW MODEL ARMY schaffen ihre packende und einzigartige Atmosphäre mit einem magischen Fingerschnips, die Songs lassen keine Spur von Ermüdung durschimmern. Alles wie immer, alles bestens. Richtig entfalten wird sich die Magie aber erst live bei der Tour im Herbst. Wenn man die alten Songs mit den neuen mischt und die ungebrochene Leidenschaft von Sullivan und Co einen einfach umhaut.

Dauer: 59:34
Label: EARmusic (Edel)
VÖ: 23.08.2019

Tracklist “From Here” von NEW MODEL ARMY
Passing Through
Never Arriving
The Weather
End of Days
Great Disguise
Conversation
Where I Am
Hard Way
Watch and Learn
Maps
Setting Sun
From Here

NEW MODEL ARMY bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.