antilopen_gang_-_abbruch-abbruch_2020

Antilopen Gang – Abbruch Abbruch

“Abbruch Abbruch“ ist das vierte Album der drei Kerls von der ANTILOPEN GANG, die weiterhin aus Koljah, Panik Panzer und Danger Dan besteht. Was ist das wohl für eine Rapgang, die dem Echo fernbleibt mit der Ausrede “Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“ schauen zu wollen? Eine, die klare Grenzen zieht, die sich aber auch immer ein zwinkerndes Auge bewahrt. Der Titel gibt dem Album den roten Faden. Es gibt eben diese Momente, in denen man sein Leben gerne auf Pause stellen oder noch besser neu anfangen möchte. Oder Situationen, in denen man sich mit sich selbst oder in einer Beziehung so festgefahren hat, dass ein Neustart angebracht wäre. Die ANTILOPEN GANG streift einmal quer durch all diese Szenarien, lässt die eigenen Hosen runter und nimmt kein Blatt vor den Mund.

Beats und Banditenblut

Es macht einfach Bock den drei Hängern beim Geschichten erzählen zuzuhören. Im Opener “2013“ schildert die ANTILOPEN GANG die ersten Monate an dem Tod ihres Bandmitgliedes NMZS, der sich genau in diesem Jahr das Leben nahm. “Wünsch Dir Nix“ hat extrem geile Reime und ist ein richtiger Faustschlag an die hätte-hätte-Fahrradkette-Momente, in die man sich so oft flüchtet. Hätte ich ein geiles Leben, dann wäre es wahrscheinlich nicht so unfassbar scheiße. Die ANTILOPEN GANG zersticht alle schillernden Wunschblasen und führt den ehemaligen Hit von DIE TOTEN HOSEN ad absurdum. Denn sie glauben an die Zeit, in der das Wünschen gar nichts hilft.

ANTILOPEN GANG 2020, Foto von Katja Ruge

Fernab von Friede, Freue, Eierkuchen rappt das Trio von der hässlichen Realität und vermeidet die Alphapose komplett. Trotz aller lyrischen Vehemenz bleiben sie in Sachen Groove eher zurückhaltend, ja meistens fast gemütlich. Gerade das “Lied gegen Kiffer“ wird dann von einem nervösen Takt beherrscht. Inhaltlich distanziert sich die ANTILOPEN GANG klar von Kiffern und zwar ganz ohne das Schönreden von wegen Runterkommen und legale Entspannung mit einem Spliff. MARSIMOTOs Mucke wird mal eben zur Schlumpfmusik degradiert (krachfink.de sagt: Veto!) und im Refrain gibt es harte Worte für die Dampffreunde.

Die ANTILOPEN GANG tritt wieder um sich

Einige Songs haben einen gefährlichen, doppelten Boden und genau in dem Moment, wenn man denkt den Feind zu kennen, merkt man, dass es da noch einen Blick in den Spiegel gibt (“Wein zu Wasser“). “Bang Bang“ oder eigentlich besser zu beschreiben als, “wie die ANTILOPEN GANG das Pimpern für sich entdeckte“ ist einer der wenigen Songs, die zwar gut produziert sind, aber am Ende doch eher für die Parkuhr. Er bildet aber den Konter zur selbstkritischen Klavierballade “Keine Party”. Songs wie “Smauldo“ sind dafür umso besser, untermalt von Beats und Klavier im Varietéstyle klatschen ANTILOPEN GANG die unmissverständliche Botschaft gut gelaunt in die Menge. Das Trio tritt in alle Richtungen und verteilt Schellen innerhalb und außerhalb ihrer Blase. Auch das darauffolgende “Roboter“ nimmt die Diskussion um den Faktor Mensch auf. Der dummfröhliche Refrain lässt die HörerInnen lachend in die Kreissäge springen, Digitalisierung lässt sich eh nicht aufhalten.

“Abbruch Abbruch“ macht richtig Bock, hält in jeder Hinsicht ein gutes Niveau und der für die ANTILOPEN GANG typische, melancholische Unterton gibt dem Album die nötige Tiefe.

Dauer: 55:46
Label: JKP/WM Germany
VÖ: 24.01.2020

Tracklist „Abbruch, Abbruch“ von ANTILOPEN GANG
2013
Der Ruf ist ruiniert
Trenn dich
Wünsch Dir nix
Wein zu Wasser
Lied gegen Kiffer
Bang Bang
Wie wir leben
Smauldo
Roboter
Keine Party
Zentrum des Bösen
Kluk
Abraxas

Alben, die Dir gefallen könnten:
KUMMER – KIOX
FATONI – Andorra
GOLDROGER – Diskman Antishock
MÄDNESS – OG

ANTILOPEN GANG bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.