Crown The Empire 2019_Teaser

Crown The Empire – Interview mit Brandon zum Album “Sudden Sky”

Sänger Andy Leo, Gitarrist Brandon Hoover, Schlagzeuger Brent Taddie und Bassist Hayden Tree, außerdem noch zuständig für den harten Gesang, bilden zusammen die Band CROWN THE EMPIRE. Deren aktuelles Album “Sudden Sky” vermengt Metalcore mit einer heftigen Elektroschlagseite, was die Musik ziemlich gut tanzbar macht. Wir befragten Gitarrist Brandon zum Album, er lieferte uns knappe, aber präzise, Antworten.

Woher kennt ihr euch und wie seid ihr eine Band geworden?

Ich kenne Tree seit der Mittelschule, aber so richtig verbunden fühlten wir uns erst ab dem ersten Jahr in der High School. Da haben wir dann auch die Band gegründet und Andy, der einige Klassen über uns war, kam dazu. Über YouTube fanden wir dann Taddie, den wir extra nach Texas einfliegen ließen, um es mal gemeinsam zu versuchen. Sobald diese Line-up stand, war uns klar, dass das etwas Besonderes ist.

CROWN THE EMPIRE, 2019, Gitarrist Brandon ganz rechts im Bild

In “Sudden Sky” verarbeitet ihr eure Gefühle. Scheint so, als ob ihr einige schlechte Erfahrungen mit der Menschheit gemacht habt. Was lässt euch weiterhin an die Menschheit glauben, was ist aktuell die positivste Sache in Deinem Leben?

Ich finde, dass sich die Menschheit mit der schnellen Entwicklung der Technologien in eine ganz schön seltsame Richtung entwickelt hat. Wir entfernen uns auf menschlicher Ebene immer weiter voneinander und werden immer abhängiger davon, auf irgendwelche Bildschirme zu starren. Momentan sehe ich da aber echt keine Hoffnung, dass sich das ändert.

Erzähl bitte was über den Entstehungsprozess von “Sudden Sky”?

Wir haben schon im Sommer 2017 damit angefangen, das Album in der Wüste in Kalifornien zu schreiben. Die ersten Ideen, die herauskamen, waren die Instrumentalstücke von “20/20”, “BLURRY (out of place)” und “SEQU3NCE”. Jedes Lied auf dem Album begann mit Instrumentalen, die wir mit dem Produzent Josh Strock geschrieben haben. Wir brachten sie dann ins Studio und schrieben dann mit unserem Hauptproduzenten WZRDBLD die Texte und weitere Melodien. Dieser Prozess dauerte ungefähr anderthalb Jahre, da wir ständig noch mit unserem letzten Album “Retrograde” auf Tour waren, während wir versuchten, die neue Welt für “Sudden Sky” zu erschaffen.

Eure elektronischen Einflüsse sind diesmal sehr stark, hörst Du elektronische Musik und stehst auf diese Art von Musik?

Wir lieben Rap und Pop mit elektronischen Einflüssen. Aber ich denke, insgesamt nehmen wir Einflüsse aus einer Vielzahl von Genres und mischen sie mit dem Kern von CROWN THE EMPIRE.

Was kann man live von euch erwarten?

Unsere Liveshow ist extrem energiegeladen und mit ziemlich vielen Lichteffekten. Wir haben in den letzten Jahren wirklich versucht, die Show und die Produktion zu steigern, da wir auch immer mehr Leute erreichen. Ab hier wird es nur noch größer …

Was ist das Beste daran auf Tour zu sein?

Das Beste ist, um die Welt reisen zu können, neue Leute kennenzulernen und unsere Songs für Leute zu spielen, die wirklich alles geben. Ehrlich gesagt ist es ein erstaunliches Gefühl, wir sind sehr dafür sehr dankbar.

Was ist denn wichtiger, Musik oder Texte?

Ich denke, wenn du keine gute Melodie und keine zuordenbaren Texte hast, kann dein Song der Song nicht wirklich aufgehen. Die Musik ist jedoch auch extrem wichtig, da die Melodie und die Stimmung des Songs von allen Instrumenten bestimmt werden, die Sie herstellen. Ich denke also, dass sie vom Wert her ziemlich gleich sind.

Was braucht ein Song von CROWN THE EMPIRE, um ein guter Song zu sein?

Ein große und guten Refrain, eine epische Produktion, eingängige Riffs und Theatralik. Wir bemühen uns immer, die Musik größer als das Leben selbst klingen zu lassen. Wir stehen auf Filme und Videospiele und sind wahrscheinlich deshalb inspiriert, diese Art große Musik zu machen.

Wer hatte die Idee für das Video zum Song “MZRY”?

Andy und Taddie fanden es cool, ein animiertes Video anstelle eines Musikvideos mit der Band zu machen, wie wir es ja in der Vergangenheit immer getan haben. Also haben Tree und ich das vollständige Konzept und die Storyline ausgearbeitet. Unser Label Rise Records fand heraus, dass dieser erstaunliche Trickfilmzeichner Marco Pavone heißt, und wir haben während des gesamten Prozesses mit ihm zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass es genau so aussieht, wie wir es uns vorgestellt hatten.

Ich habe euch mit BRING ME THE HORIZON verglichen, eine Band, die ihren Stil ziemlich krass gewandelt hat. Kannst Du Dir für CROWN THE EMPIRE einen ähnlich krassen Stilwechsel vorstellen?

Ich denke, wir haben es geschafft, uns zu verändern, während wir unserem Kernklang treu geblieben sind. Aber wir waren schon immer eine Band, die gerne experimentiert und neue Dinge ausprobiert, und ich denke nicht, dass sich das jemals ändern wird. Mit zunehmendem Alter erweitern und verändern sich unsere musikalischen Horizonte. Wer weiß, wie die nächste Platte klingen wird?

Wenn CROWN THE EMPIRE ein Tier wäre, welches wäre es wohl?

Da habe ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht… wahrscheinlich ein Löwe.

Review zu “Sudden Sky” von CROWN THE EMPIRE

CROWN THE EMPIRE bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.