Dog Dimension Endless Summer Artwork

Dog Dimension – Endless Summer (EP) – Review

Mit “Endless Summer” bläst die Berliner Power-Noise-Rockband DOG DIMENSION uns die Synapsen ordentlich durch. Abgesehen davon, dass ich gar nicht möchte, dass dieser Sommer ewig dauert, wecken die verhakelten Polyrhythmen und die funkigen Attacken bei mir auch keine Sommergefühle. Sollen sie aber auch nicht. Dafür weckt das Trio eine sehr angenehme Alarmbereitschaft, die Gitarren schieben sich quer in die Kompositionen rein, während die Drums stoisch und trotzdem sehr beweglich nach vorne ziehen.

DOG DIMENSION 2021, Foto von Lemo

Hundeleben mit Pfiff

Im Titeltrack werden DOG DIMENSION etwas offener, der Vergleich zu den ersten Alben von GUANOS APES liegt nah. Denn abseits der Hits, waren die damals sehr groovebetont. Der bewusst zwischen träge und energetisch wechselnde Gesang von Josi hält die Songs unter dauerhafter Spannung, hier sind Tendenzen zu NOSEHOLES hörbar. Das war es dann aber auch schon mit den mühsam herbei gezerrten Referenzen. Denn DOG DIMENSION sind ziemlich eigenständig. Den Sound irgendwie mit Worten einzufangen, ist tatsächlich schwer. Man merkt, dass die Band in “Doggernaut” frech ausprobiert und sich beim Songwriting tatsächlich keinerlei Grenzen setzt. Alles schwankt zwischen kühl, reduziert und theatralischer Emotionalität.

Völlig losgelöst

Und selbst wenn konventionelles Songwriting im Sinne von Strophe-Refrain-Strophe erkennbar ist, dann sind es doch eher einzelne Riffs und überraschende Staffelübergaben der einzelnen, musikalischen Komponenten, die im Ohr hängen bleiben. Der latente Bassangriff hier oder die lässigen Impromomente dort, aber eben weniger komplette Songs. Auch zeitlich lassen sich DOG DIMENSION nicht festlegen, reisen mit “Scrunchy Face” irgendwo Ende der Neunzigerjahre und legen uns frech eine Gitarrenfläche vor, die CLAWFINGER nicht besser hätten bringen können. Ups, doch noch eine Referenz. Allerdings ist man schnell drin, in der wilden Spirale von DOG DIMENSION. Und erst wenn “Endless Summer” einmal durchgelaufen ist, fällt auf, dass die das tatsächlich, beeindruckenderweise nur zu Dritt stemmen.

Dauer: 22:19
Label: bohemian drips
VÖ: 30.07.2021

Tracklist “Endless Summer” von DOG DIMENSION
Sticky People
Endless Summer
Doggernaut
Scrunchy Face
Drop Shadow By The Pool

Artikel, die Dich interessieren könnten:
TICS – Group Therapy Product
Podcast Folge 37 mit DRANGSAL zum Album “Exit Strategy”
THE VELVETEERS – Nightmare Daydream
LONG DISTANCE CALLING – Stummfilm (Live from Hamburg)
MAYNARD – On The Verge Of Sth. 
SLEEP TOKEN – Sundowning
HYPNO5E – A Distant (Dark) Source
PSOTY – Sunless
LEPROUS – Pitfalls
LONG DISTANCE CALLING für den Deutschen Musikautorenpreis der GEMA 2020 nominiert
LOATHE – I Let It In And It Took Everything
ALCEST – Spiritual Instincts
AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD – “X: The Godless Void and Other Stories” 
LONG DISTANCE CALLING starten Podcast “Lachend in die Kreissäge”
HAKEN – Virus
GÖSTA BERLINGS SAGA – Konkret Musik
LEPROUS – Interactive Livestream im Cederberg Studio vom 09.10.2020
KALA BRISELLA – Lost In Labour
DRANGSAL veröffentlicht Video zum Song “Exit Strategy”
Interview mit ISOSCOPES zum Album “Ten Pieces”

DOG DIMENSION bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.