Reiz Das Kind wird ein Erfolg

Reiz – Das Kind wird ein Erfolg – Review

Die Mannheimer Punkers von REIZ (Monnem!) knüpfen mit ihrem zweiten Album “Das Kind wird ein Erfolg” nahtlos an ihr Debüt an. Lässig geschrammelte und größtenteils stark zu Garage-Rock tendierende Gute-Laune-Songs, die nach Pisse riechen und Dosenbier schmecken.

Früher waren wir alle voll asi

REIZ sind eher was für die grobe Polonaise und irgendwie hat ihr Sound was von gut gemachtem Karneval. Zu “Prototyp” kann man sich herrlich mit der Kaltschale im Kreis drehen, auch ohne nachzudenken. Der Bass grätscht oft schön dazwischen und das Ding rollt etwas überdreht, aber massiv ansteckend. “Gentrifizierung” ist nicht der einzige Song mit Spuren von Surf-Punk, generell überraschen REIZ hier und da mit auffällig guten, handwerklichen Aktionen. Exquisites Geklimper in “Parakrieg”, sowas mag auf den ersten Blick nicht bahnbrechend sein, wertet aber das Album extrem auf.

Schrammel Schrammel mit Hirn

Musikalisch ist also alles top, obendrauf kommen noch die smarten Texte. Zwischen Pogo und Schrammel Schrammel, bieten REIZ aber auch klug formulierte Gesellschaftskritik. Kritik an sozialen Schiefständen, Gefallsucht im Internet und auch im richtigen Leben. Dabei knallen uns REIZ manchmal so deftig vor den Latz, dass man sich nicht immer sofort sicher ist, alles richtig verstanden zu haben.

Reizend diese REIZ

REIZ sind etwas launiger, als ihre Kollegen von TOT und erinnern mich an Truppen wie ROCK’N’ROLL KLUB SCHMÖKE. Die Band spielt einen Sound, der meiner Meinung nach im Punk viel zu unterrepräsentiert ist. Wenn REIZ dann im herrlich disharmonischen “Vergessen” das Tempo drosseln, sogar etwas melancholisch werden und sich mit der Vergänglichkeit an und für sich beschäftigen, kommt sogar sowas wie Sentimentalität auf. Das Ende der Fahnenstange ist also bei REIZ noch nicht erreicht.

Dauer: 20: 51
Label: Spastic Fantastic
VÖ: 12.06.2020

Tracklist “Das Kind wird ein Erfolg” von REIZ
Das Kind wird ein Erfolg
Gefahr im Verzug
Gentrifizierung
Parakrieg
Prototyp
Irgendwas läuft falsch
Vergessen
Öffentlich und daheim
Micha

Alben, die euch interessieren könnten:
TOT – Lieder vom Glück
MESSER – No Future Days
DIE ARBEIT – Material
SCHARPING – Powerplay
DESOLAT – Onmyōdō
ZYMT veröffentlichen Video zu “Was kannst du für Armin Laschet tun”
PHILEAS FOGG – Kopf, unten
KONTROLLE – Demo (Re-Release)
RONG KONG KOMA – Lebe Dein Traum
RADIO HAVANNA – VETO
TURBOBIER – Live in Wien
Interview mit Basti von RONG KONG KOMA zu “Lebe Dein Traum”
ACHT EIMER HÜHNERHERZEN – album
THE OFFENDERS – Class Of Nations
VOODOO JÜRGENS – ‘S Klane Glücksspiel
VON WEGEN LISBETH – Live in der Columbiahalle
KRAMSKY – Metaego
KASSETTENRICARDO – Die totale Verschwendung
Interview mit Torben und Jörkk von TRIXSI zum Album “Frau Gott”
KOMMANDO KANT – Aussterben ist ein schönes Hobby
GO GO GAZELLE – Flaschenpost an morgen
DIE CIGARETTEN – Crashkid (EP)
LOSER YOUTH – Warum haust du dich selbst?
DETLEF – Supervision
TIJAN SILA – Krach
KORROSION / SCHEISSE Split
Folge 07 – Der krachfink.de Jahresrückblick 2020 mit Sarah und Matti von AKNE KID JOE Teil 2
KRASSER FAHRSTIL, ENNOLICIOUS, PADDELN OHNE KANU – Mit Abstand am besten
SIDEWALK SURFERS – Growing Up Is A Mess
24/7 DIVA HEAVEN – Stress
Interview mit Sibbi und Panzer von ITCHY zur Bandbiografie
GRAND COLLAPSE – Empty Plinths
DUCHAMP – Slingshot Anthems
AKNE KID JOE – Die Jungs von AKJ
Podcast Folge 38 mit AKNE KID JOE zum Album “Die Jungs von AKJ”

REIZ bei Facebook

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.